Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Steve Sheraton (46), Basler Produzent: «Meine Nachbarn sind inzwischen sehr charmant zu mir»

, Aktualisiert 18 Reax
teilen
teilen
17 shares
Spielt richtig gut falsch: Steve Sheraton play
Spielt richtig gut falsch: Steve Sheraton zvg

Sie haben die CD «Bad Music for Loud Neighbors» aufgenommen. Was ist das?

Das ist eine CD mit höllisch schlecht gespielten Instrumentalstücken, um Ihre Nachbarn in den Wahnsinn zu treiben. Es tönt, als ob Sie stundenlang falsch ein Musikinstrument übten. Einfach einlegen, Loop-Taste drücken und ab ins Kaffee.

Wie kommt man auf so eine verrückte Idee?

Bier.

Auf der CD spielen hochbegabte internationaleInstrumentalisten. Wie haben Sie die von Ihrer Idee zu überzeugt?

Musiker kennen das Problem vom nörgelnden Nachbarn. Schwierig war bloss, solche zu finden, die es hinbekamen, nervtötend falsch genug zu spielen. Ohne den Verdacht aufkommen zu lassen, dass das Ganze bösartig gemeint sei: Das Geniale an der CD ist ja, dass es klingt, als ob ein ambitionierter Mensch an seiner Talentfreiheit scheitert.

Kann so eine CD erfolgreich werden?

Ja, zum Glück! Die CD ist ein Geschenk-Hit. Gute Musik gibts genug. Schlechte auch. Aber Musik, die Rache, Hinterlist und Schadenfreude vereint, um reale Probleme zu lösen, dass gabs noch nie.

Was kann die Aufnahme sonst noch?

Sie können mit der CD miese Strassenmusikanten fernhalten, Sitzplatz im Kaffee schaffen, den Chef via Anrufbeantworter foltern, dem Detektiv vorgaukeln, zu Hause zu sein oder den Bankschalterbeamtenwaffenlos vom Geld rausrücken überzeugen. Die CD eignet sich auch hervorragend als Bierdeckel.

Wie sind denn Ihre eigenen Nachbarn so?

Inzwischen sehr charmant, respektvoll und tolerant. Alles, damit der Herr Sheraton auch ja nicht seine Musikinstrumente übt.

Sie haben schon die App «iBeer» entwickelt – wie kamen Sie darauf?

Bier.

Die CD «Bad Music for Loud Neighbors» ist im Handel erhältlich.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren