Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Tierverhaltensforscher erklärt: Darum haben Büsis Angst vor Gurken

Im Netz kursieren Videos von Katzen, die die Flucht ergreifen, sobald sie eine Gurke hinter sich entdecken. Wir haben bei einem Tierverhaltensforscher nachgefragt – es hat mit afrikanischen Ur-Instinkten zu tun.

, Aktualisiert 639 Reax , 7'286 Views
teilen
teilen
75 shares

Sie essen gemütlich aus ihrem Napf, drehen sich um, sehen die Gurke, springen in die Luft und ergreifen die Flucht. Doch warum machen Katzen das?

«Als sich die Katzen dem Napf nähern, ist keine Gurke in Sicht. Darum ist es ein Schockmoment, wenn sie in ihrer gesicherten Umgebung plötzlich etwas entdecken, das vorher nicht da war», sagt Dr. Dennis Turner, Tierverhaltensforscher am Institut für angewandte Ethologie und Tierpsychologie zu Blickamabend.ch.

Sie meinen es sei eine Schlange

Ausserdem wäre es möglich, dass die Tiere aufgrund ihrer afrikanischen Ur-Instinkte das grüne Gemüse mit einer Schlange assoziieren. Trotzdem ist der Katzenexperte überzeugt, dass eine solche Reaktion mit jedem beliebigen Gegenstand hervorgerufen werden kann. Hauptsache man platziert ihn neben der Katze, wenn diese bereits am Futtern ist und nichts merkt.

Es sei zwar nicht anzunehmen, dass die Büsis Langzeitschäden davon tragen würden, dennoch empfiehlt Dr. Turner, solche Scherze sein zu lassen. «Ich finde es nicht nur schlimm, dass Leute hinter der Kamera gelacht haben. Den Tieren mit einer solchen Schockmethode Angst einzujagen, ist auch verboten.»

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
4 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 02.12.2016
1 Reax