Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Um zu zeigen, wieviel wir wegwerfen: Dieser Typ trägt einen Monat lang seinen Abfall auf sich

Rob Greenfield will mit seinem Abfall-Anzug das zeigen, was wir normalerweise aus den Augen verlieren: Das erschreckende Ausmass des Abfalls, den wir produzieren.

146 Reax , 6'773 Views
teilen
teilen
18 shares
Anzug mal anders: Rob Greenfield und sein Abfall der letzten 14 Tage. play
Anzug mal anders: Rob Greenfield und sein Abfall der letzten 14 Tage. Facebook / Rob Greenfield

Ein Plastiksäckli hier, ein Kaffeebecher dort - wir produzieren täglich Unmengen an Abfall. Doch sobald wir die Verpackungen weggeworfen haben, verschwenden wir keinen Gedanken mehr an sie. Aus den Augen, aus dem Sinn.

Der amerikanische Umweltaktivist Rob Greenfield will den Leuten mit seinem neusten Projekt vor Augen führen, wieviel Abfall ein durchschnittlicher Amerikaner wegwirft. Dem Newsportal «USA Today» erzählte er mehr über seine Beweggründe: «Vielen Menschen ist nicht bewusst, wieviel Abfall sie als Einzelperson wegwerfen. Es gibt keinen besseren Weg, es den Leuten zu zeigen, als meinen gesamten Abfall, den ich während eines Monats produziere, mit mir herumzutragen.»

Um das zu bewerkstelligen, designte Greenfield eine Art durchsichtigen Plastikanzug mit 13 Taschen, in die er seinen Abfall füllt. Er konsumiert dabei Produkte von Ketten wie McDonald's, Starbucks und Pizza Hut. Das macht er aus einem spezifischen Grund: «Ich wollte, dass die Leute, die mich sehen, eine Verbindung zum Abfall herstellen. Wenn sie einen Kaffeebecher sehen, dann denken sie sich, »Oh, ich trinke auch Kaffee« und dasselbe gilt für Pizzaschachteln.»

Greenfield mitten in New York. play
Greenfield mitten in New York. Facebook / Rob Greenfield

 

Stinkst du nicht?

Bis zum heutigen 14. Tag seines Projekts hat Greenfield bereits um die 15 Kilo Abfall angesammelt. Er trägt den Anzug an beliebten Orten New Yorks, wie zum Beispiel dem Times Square, damit ihn möglichst viele sehen. Die Leute reagieren laut ihm sehr positiv auf seine Aktion, lassen sich mit ihm fotografieren und teilen seine Geschichte auf Social Media. Meist ist ihre einzige Sorge: Beginnt der Anzug nicht irgendwann zu stinken? Doch Greenfield hat vorgesorgt. Er verschliesst Essensreste in luftdichten Plastiksäcken, damit ihr Geruch versiegelt wird.

Greenfield hofft, mit seiner Aktion die Leute dazu zu bewegen, weniger Abfall zu produzieren. Er hat auch praktische Tipps zur Hand, wie man jeden Tag Abfall einsparen kann: Wiederverwendbare Behälter statt Kartonschachteln fürs Essen, Stofftaschen statt Plastiksäckli zum Einkaufen, Glas- und Thermosflaschen statt PET-Flaschen für Getränke. Für Greenfield ist die Hauptsache, dass wir das Ausmass unseres Abfalls nicht mehr ignorieren, sondern bewusster damit umgehen - und dabei dem Planeten etwas Gutes tun.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Papa Bär auf Fischjagd
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 05.12.2016
0 Reax