Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Vierbeiner gegen Asthma: So fördern Tiere unsere Gesundheit

Studien beweisen, dass Tiere unsere Gesundheit fördern. Selbst wenn wir nur ein Katzenvideo schauen.

, Aktualisiert 274 Reax , 879 Views
teilen
teilen
47 shares

1. Hunde senken Asthmarisiko

  play
Getty Images

Schon länger war bekannt, dass Kindern das Leben auf dem Bauernhof bekommt: Sie erkranken zu 50 Prozent seltener an Asthma. Nun haben schwedische Forscher der Universität Uppsala herausgefunden, dass Hunde eine ähnlich positive Wirkung auf Kinder haben. Die Forscher haben herausgefunden, dass ein Hund im Haushalt dazu beitragen kann, einer Überreaktion des Immunsystems entgegenzuwirken – und das Asthmarisiko um 15 Prozent senkt. Wichtig sei aber, dass das Kind im ersten Lebensjahr in engem Kontakt mit dem Hund stehe.

2. Katzenvideos gegen Ärger

  play

Wem ein eigenes Haustier zu aufwendig ist, kann sich per Video Gutes tun. Ein US-Forscherteam der Universität Indiana konnte nachweisen, dass das Schauen von Katzenvideos gut für unser Wohlbefinden ist: Angst, Ärger oder Traurigkeit nehmen ab.

3. Das Haustier als persönlicher Fitnesstrainer

  play
Thinkstock

Mehrfach positive Wirkungen erzielen allerdings Tiere, die einen an die frische Luft treiben: Eine australische Studie belegt, dass Tierbesitzer seltener erhöhte Blutfettwerte und erhöhten Blutdruck haben und weniger häufig an Herz-Kreislauf-Leiden erkranken.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Bilder des Tages: Papa Bär auf Fischjagd
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 06.12.2016
0 Reax