Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Von «Cookinesi»-Bloggerin Zoe Torinesi: Leckere Parmesan-Rezepte für Käse-Fans

Die «Cookinesi»-Bloggerin Zoe Torinesi kann als waschechte Italienerin nicht ohne Parmesan. Den streut sie aber nicht einfach über ihre Spaghetti, sondern hat neue Rezepte kreiert, wo der würzige Käse wunderbar zur Geltung kommt. Nachmachen empfohlen!

, Aktualisiert 59 Reax , 886 Views
teilen
teilen
2 shares

1. Fenchelcarpaccio mit Parmesan & Baumnüssen

  play

 

Zutaten:

Fenchel, in hauchdünne Scheiben gehobelt
Parmesan, ebenfalls in hauchdünne Scheiben gehobelt
Baumnüsse, in nicht zu kleine Stücke gehackt
Olivenöl
Zitronensaft
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Fenchelscheiben auf einem Teller anrichten, die Baumnüsse darauf verteilen und mit dem Parmesan belegen.
  2. Etwas Olivenöl und Zitronensaft darüber träufeln und zum Schluss noch salzen und pfeffern.

2. Salat mit Rucola, Parmesan & Birnen

  play

 

Zutaten:

Kopfsalat
Rucola
Birne(n)
Parmesan
Balsamico-Crème
Olivenöl
Kresse
Salz, grobkörniger schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Salate und die Birnen waschen, grosse Salatblätter in mundgerechte Stücke reissen.
  2. Salate trocknen.
  3. In einen Teller erst etwas Kopfsalat geben, dann etwas Rucola darüberlegen.
  4. Vom Parmesan mit dem Rüstmesser dünne Scheiben hobeln, auf den Rucola geben.
  5. Die in Streifen geschnittenen Birnen kreisförmig darüberlegen.
  6. Etwas Balsamico-Crème und Olivenöl darübergeben.
  7. Mit Salz & Pfeffer würzen, mit etwas Kresse garnieren.

3. Rindsfilet mit Rotwein-Balsamico-Reduktion & Parmesan-Risotto

  play
zvg

Zutaten für 4 Personen:

Sauce

250 ml Rotwein
150 ml Rinderbrühe
80 ml Feigenbalsamico
2 kleine Zwiebeln, in kleine Stücke geschnitten
2 Knoblauchzehen, in feine Scheiben geschnitten
2 Zweige Rosmarin
4 Zweige Thymian
4 Salbeiblätter
Sonnenblumenöl
50 g kalte Butter
Salz, Pfeffer

Filets

4 Filets, mittlerer oder unterer Bereich des Filets (5 cm dick)
50 g Butter
Salz, Pfeffer

Parmesan-Risotto

1 mittelgrosse Zwiebel oder Schalotte, fein gehackt
2 Tassen Carnaroli Risotto Reis
1 Tasse Weisswein
90 g Parmesan, gerieben
2.5 EL Mascarpone
Wenig Rapsöl
2 l Gemüsebouillon
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Sauce

  1. Die Kräuter (ganze Blätter und Zweige) mit Zwiebeln und Knoblauch im Sonnenblumenöl auf hoher Stufe ca. drei Minuten andünsten, danach salzen und pfeffern und mit dem Rotwein ablöschen.
  2. Rinderbrühe und Balsamico dazugeben, Sauce auf tiefer Stufe bis zu ca. 100 ml einköcheln lassen.
  3. Sauce durch ein Sieb passieren, danach nochmals auf ca. 50 ml einkochen lassen, abschmecken.
  4. Pfanne vom Herd nehmen und die kalte Butter einrühren.

Filets

  1. Ofen auf 120°C vorheizen.
  2. Die Filets salzen & pfeffern.
  3. Das Fleisch mit wenig Sonnenblumenöl auf höchster Stufe zwei Minuten auf jeder Seite scharf anbraten.
  4. Filets aus der Pfanne nehmen und für zwei Minuten in den Ofen stellen.
  5. In dieser Zeit die Pfanne auswaschen und mit der Restwärme der Platte/Pfanne die Butter darin zergehen lassen.
  6. Zeitgleich die Filets nochmals auf jeder Seite für eine Minute in die Pfanne legen. Die Restflüssigkeit jetzt ebenfalls zur Sauce geben.

Parmesan-Risotto

  1. Zwiebeln in wenig Rapsöl dünsten, bis sie glasig sind.
  2. Reis beigeben, ebenfalls kurz mitdünsten
  3. Mit dem Weisswein ablöschen, Flüssigkeit etwas reduzieren lassen. Achtung, zwischenzeitlich gut rühren, damit nichts anhockt!
  4. Jetzt so viel Bouillon in die Pfanne füllen, bis der Reis schön bedeckt ist, auf kleiner Stufe köcheln lassen.
  5. Sobald die Bouillon fast vollständig verdampft ist, wieder Bouillon nachgiessen und dies so lange wiederholen, bis der Reis zwar gar ist, aber immer noch Biss hat.
  6. Zwischenzeitlich Risotto mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
  7. Zwei Minuten, bevor der Reis gar ist, Parmesan und Mascarpone einrühren und Risotto abschmecken.

Bemerkungen:

Ganz wichtig ist, dass im Reis genügend Flüssigkeit ist, bevor er serviert wird. Wenn der Reis nur fünf Minuten in der Pfanne auf dem kalten Herd steht, saugt er alle Flüssigkeit auf und wird klumpig.

4. Parmesan-Mousse mit karamellisierten Feigen

  play

 

Zutaten für 4 Personen

Crème:

125 g ungekühltes QimiQ (steht im Supermarkt beim Kaffeerahm)
90 g Mascarpone
95 g Bio Joghurt Nature
40 g Zucker
30-40 g fein geriebener Parmesan

Topping:

4-6 frische Feigen, geviertelt oder geachtelt (je nach Grösse)
2,25 EL Zucker
0.25 dl Wasser
30 g Baumnusshälften, halbiert

Zubereitung:

  1. Ungekühltes QimiQ glatt rühren.
  2. Mascarpone, Zucker und Joghurt hinzugeben, gut verrühren.
  3. Jetzt nach und nach Parmesan hinzufügen und immer wieder probieren. Man sollte den Parmesan dezent herausschmecken.
  4. Crème in Gläschen füllen und kühl stellen.
  5. Für das Topping erst den Zucker schmelzen, danach das Wasser dazu geben. Anschliessend das Ganze so lange köcheln und rühren, bis der hart gewordene Zucker sich wieder aufgelöst hat und so zu Karamell geworden ist.
  6. Jetzt die Baumnüsse und Feigen vorsichtig im Karamell wenden.
  7. Zum Schluss nur noch die ausgekühlte süsse Masse auf das Mousse geben und mindestens vier Stunden oder über Nacht kühl stellen.

Noch mehr Rezepte findest du auf Cookinesi.

Blick-am-Abend-Redaktorin Anastasia beim Parmesan-Kochworkshop von «Cookinesi»-Bloggerin Zoe Torinesi mit dem selbstgemachten Dessert. play
Blick-am-Abend-Redaktorin Anastasia beim Parmesan-Kochworkshop von «Cookinesi»-Bloggerin Zoe Torinesi mit dem selbstgemachten Dessert. zvg
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Bilder des Tages: Papa Bär auf Fischjagd
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 06.12.2016
3 Reax