Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Berater sucht schon einen neuen Klub: Das plant der FCB mit Sorgenkind Boëtius

Nach dem Euro-Aus ist das FCB-Kader für die Rückrunde zu gross: Wird Jean-Paul Boëtius ausgeliehen?

, Aktualisiert 8 Reax , 169 Views
teilen
teilen
0 shares

Er kam als Versprechen, konnte die Erwartungen bislang aber nicht erfüllen: Jean-Paul Boëtius (22). Für 2,5 Millionen Franken wechselt der Holländer im Sommer 2015 von Feyenoord Rotterdam ans Rheinknie, seither hat er gerade einmal 23 Pflichtspiele für den FC Basel absolviert.

Während er in seiner ersten Saison noch ab und an auf dem Rasen stand, tendieren seine Einsätze in der laufenden Spielzeit gegen Null: 72 (!) von möglichen 1620 Einsatzminuten hat der Flügelspieler in der Super League absolviert, in der Champions League kam er gar nicht zum Einsatz. 

Einzig im Cup spielte er eine Hauptrolle, brachte den FCB gegen Rapperswil, Zug und Tuggen mit drei Toren und einem Assist praktisch im Alleingang in den Viertelfinal.

Dass er diesen erleben wird, ist aber unwahrscheinlich, sein Berater bietet den langjährigen holländischen U-Nationalspieler bei verschiedenen Vereinen an. Der PSV Eindhoven soll, so ist aus Holland zu vernehmen, ein Angebot für ein Leihgeschäft abgelehnt haben. Beim FCB hat Boëtius noch einen Vertrag bis 2019.

«Wir beim FCB halten unsere Verträge ein», sagt Basel-Sportchef Georg Heitz zu BLICK. «Wir sind nach wie vor vom Potential des Spielers überzeugt. Aber klar, dass er mit der Vorrunde nicht zufrieden sein kann.»

Dass der FCB bei einem allfälligen Abgang des Holländers keinen Ersatz holen wird, ist ebenfalls klar, denn die Kontingentsliste der Basler platzt aus allen Nähten, einzig ein «Home-trained-player», oder auf Deutsch: ein in der Schweiz ausgebildeter Spieler darf noch auf die Liste genommen werden.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Mehr zum Thema

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren