Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Bitte schnell wegrennen! Das sind die brutalsten Rugby-Spieler der Welt

Nicht gerade sinnvoll, wenn Kinder abends vor dem ins Bett gehen statt das «Guetnachtgschichtli» ein Rugby-Spiel gucken. Es fliegen die Fetzen, oft fliesst Blut. Wir stellen dir die brutalsten Rugby-Stars der Welt vor. Sie spielen zwar (meist) nicht unfair – aber glaub uns, gegen diese «Monster» willst du niemals Rugby spielen.

, Aktualisiert 229 Reax , 2'313 Views
teilen
teilen
27 shares

Uini Atonio, Frankreich - Für den gebürtigen Neuseeländer musste das Shirt extra angefertigt werden. Keines war gross genug für ihn.

  play
Getty Images

Atonio ist 1,97 m gross und 155 kg (!) schwer. Es gibt schönere Momente im Leben, als wenn der Franzose gerade auf einem liegt.

  play
AFP

Martin Castrogiovanni, Italien - Wenn er singt, klirren die Scheiben. Wenn er spielt, schlottern beim Gegner die Knie.

  play
Reuters

Castrogiovanni (l.) ist ein Meister der «dunklen Kunst» im Gedränge. Will heissen: Bei der Standardsituation, bei der mehrere Spieler Schulter an Schulter den Gegner wegzudrücken versuchen, ist er nicht gerade ein angenehmes Gegenüber.

  play
AFP

Paul O’Connell, Irland: Er ist 2 Meter gross – 110 kg schwer und ganz schön böse. Und er sieht etwas aus wie Popeye.

  play
Reuters

Nemani Nadolo, Fidschi: Wenn dieser 126kg-Brocken Höchsttempo erreicht, ist Ausweichen eine gute Option. 

  play
Reuters

Dan Cole, England: Er hat letzten Juli geheiratet – aber auf die Flitterwochen verzichtet, um sich besser auf die WM vorzubereiten.

  play
Reuters

Sich vor Cole aufzubäumen ist nicht sinnvoll. Da kannst du froh sein, wenn du Freunde hast, die dich wegziehen.

  play
Reuters

Tendai Mtawarira, Südafrika: Ist er am Ball, ruft das Stadion seinen Spitznamen: «Beast». Er ist nur 1,85 Meter gross, aber an seinen 116 kg führt meist kein Weg vorbei. 

  play
Keystone

Sébastien Chabal, Frankreich: Leider ist der «Höhlenmensch», wie ihn alle liebevoll nannten, letztes Jahr zurückgetreten. Er war der Rugby-Bösewicht schlechthin. Zumindest auf dem Rasen – privat gilt er als sanftmütig und humorvoll. 

  play
Keystone

Chabal ist vielleicht der bekannteste Rugby-Spieler, den es je gab.

  play
EQ Images
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

In den Flieger «hineinfliegen»
1 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 09.12.2016
8 Reax