Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Die grössten Länder-Rivalitäten: Wenn sich Sportnationen gar nicht lieben

Ein grosses Turnier ohne Holland ist für deutsche Fussballfans das Grösste, Österreicher ziehen gerne über die Leistungen unserer Skifahrer her. Rivalität zwischen Ländern zieht sich durch die ganze Sportgeschichte. Doch wieso?

, Aktualisiert 276 Reax , 7'821 Views
teilen
teilen
25 shares

1. Holland - Deutschland im Fussball

Unterste Schublade: Frank Rijkaard (NL) bespuckt Rudi Völler (D) im WM-Achtelfinal 1990. play
Unterste Schublade: Frank Rijkaard (NL) bespuckt Rudi Völler (D) im WM-Achtelfinal 1990. Keystone/Martina Hellmann

Am Anfang steht der WM-Final von 1974: Superstar Johan Cruyff und sein Team praktizieren den «totalen Fussball», gelten als Turnierfavoriten – und unterliegen den deutschen Gastgebern dennoch mit 1:2. Das niederländische Trauma ist geboren, die «Mutter aller Niederlagen» perfekt. 14 Jahre später kommts an der EM 1988 in Hamburg zum nächsten wichtigen Direktduell – und zum Eklat. Die Holländer gewinnen den Halbfinal, Ronald Koeman wischt sich mit dem Trikot von Gegenspieler Olaf Thon demonstrativ den Hintern ab. Die deutsche Volksseele kocht, die holländische verspürt Genugtuung. Es folgt die Szene, die für die meisten Zeitgenossen sinnbildlich für die deutsch-holländische Rivalität steht: Frank Rijkaard spuckt im WM-Achtelfinal 1990 Rudi Völler zweimal in die Haare und sorgt für einen der grössten Skandale, die der Fussball je geschrieben hat. Die deutsche Rache folgt auf dem Fuss: Das Team von Beckenbauer krönt sich zum Weltmeister. (fan)

2. Schweiz - Österreich im Skifahren

Waren grosse Ski-Rivalen: Bernhard Russi (l.) und Franz Klammer (M.) in Kitzbühel 1977. play
Waren grosse Ski-Rivalen: Bernhard Russi (l.) und Franz Klammer (M.) in Kitzbühel 1977. WEREK

Was Holland gegen Deutschland auf dem Rasen, ist für die Schweiz der Kampf gegen Österreich auf den Ski-Latten. Ab den 1970er-Jahren bis Mitte der 1990er-Jahre lieferten wir uns eine gesunde Rivalität mit den Österreichern. Die ersten grossen Figuren hiessen Bernhard Russi und Franz Klammer, später beispielsweise Pirmin Zurbriggen und Helmut Höflehner oder auch Vreni Schneider und Petra Kronberger. Die Schweiz dominierte in den 80er-Jahren den Skizirkus, gewann achtmal die Nationenwertung, stets vor den Österreichern. Seit 1990 haben unsere Nachbarn aber immer die Nase vorne. Swiss Ski hat etwas den Anschluss verloren. Das tut der Rivalität zwischen den beiden grossen Ski-Nationen aber keinen Abbruch. Vor ein paar Jahren beschrieb Russi in seiner «Blick»-Kolumne das Duell Schweiz vs. Österreich: «Dieser Zweikampf ist der Pfeffer und das Salz im Schneesport.» (rib)

3. Schweden - Norwegen im Langlauf

Wieder knapp dahinter: Der Schwede Halfvarsson (l.) gegen Northug in der WM-Staffel 2015. play
Wieder knapp dahinter: Der Schwede Halfvarsson (l.) gegen Northug in der WM-Staffel 2015. Keystone/Peter Klaunzer

Im nordischen Skisport gibts keine grössere Rivalität als die zwischen Schweden und Norwegen. Speziell im Langlauf an Grossanlässen wie WM oder Olympia. Bis in die Neunzigerjahre lag Schweden im Medaillenspiegel klar vorne. Sverige-Legende Gunde Svan trat damals mit 19 WM- und Olympiamedaillen zurück. Dann kam der Norweger Björn Dählie und sorgte für einen Medaillensegen, zusammen mit weiteren Spitzenathleten wie aktuell Marit Björgen bei den Frauen. An den letzten neun Weltmeisterschaften gewann Norwegen 106 Medaillen (Langlauf, Skispringen, Kombination), Schweden nur deren 29. Die grösste Demütigung passierte im Staffelrennen an der WM 2011, als der Norweger Petter Northug vor der Ziellinie stoppte, um auf den schwedischen Gegner zu warten. Am TV richtete Northug dem schwedischen König aus: «Carl Gustaf, hör gut zu! Deinen Jungs haben wir eine ordentliche Abreibung verpasst!» (rib)

4. USA - Russland im Eishockey

Mike Ramsey (USA) checkt Valeri Kharlamov (Sowjetunion) an den Olympischen Spielen 1980 in Lake Placid. play
Mike Ramsey (USA) checkt Valeri Kharlamov (Sowjetunion) an den Olympischen Spielen 1980 in Lake Placid. Getty Images

Die Eishockey-Spiele der beiden Weltmächte USA und Sowjetunion während des Kalten Krieges geniessen bis heute Kultstatus. Stellvertretend für die grosse Rivalität steht das «Miracle on Ice» (Wunder auf dem Eis): Bei den Olympischen Spielen 1980 in Lake Placid (USA) besiegt der Gastgeber überraschend die zu der Zeit als unschlagbar geltende Sowjetische Eishockeynationalmannschaft und holt sich später die Goldmedaille. Wenige Wochen zuvor, zu Weihnachten 1979, hatte die sowjetische Intervention in Afghanistan begonnen und die Stimmung entsprechend beeinflusst. Seit dem Ende des Kalten Krieges und dem Zerfall der Sowjetunion sind Russland und Kanada - rein sportlich gesehen - die grössten Rivalen.

5. Australien - Neuseeland im Rugby

Geschwisterrivalität: Neuseeland und Australien messen sich am Bledisole Cup 2015. play
Geschwisterrivalität: Neuseeland und Australien messen sich am Bledisole Cup 2015. Getty Images

Ein typisches Beispiel für Geschwisterrivalität sind die Rugby-Duelle zwischen Australien und Neuseeland. Am Bledisole Cup kämpfen Wallabies und All Blacks seit 1932 gegeneinander. Bis 1981 wurde er in unregelmässigen Abständen durchgeführt, seither jedes Jahr und seit 1996 im Rahmen von Tri Nations. Bis 2006 hat Neuseeland - seit November 2012 ununterbrochen die Weltnummer eins - diesen Wettbewerb 67 Mal gewonnen, Australien 30 Mal, vier Mal gab es ein Unentschieden. An der diesjährigen WM in England stehen beide Nationen in den Viertelfinals. Titelverteidiger Neuseeland trifft am Samstag (21.00 Uhr) auf Vize-Weltmeister Frankreich, das bisher ungeschlagene Australien am Sonntag (16.45 Uhr) auf Schottland.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
4 Reax

Schnügel des Tages

Schnügel vom 02.12.2016
1 Reax