Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Eine Portion «Mad Max»: 10 neue Autos für die Rallye-WM

Der britische Autodesigner Yasid trauert zusammen mit vielen Motorsport-Fans den guten alten Zeiten nach, als noch zahlreiche Autobauer an der Rallye-WM teilnahmen. Vielleicht inspirieren seine Ideen grosse Automarken dazu, bald wieder über Stock und Stein zu rattern.

, Aktualisiert 218 Reax , 1'701 Views
teilen
teilen
4 shares

1. Ford Mustang

play
carwow.co.uk

Ob Escort Cosworth, RS200 oder aktuell Fiesta RS – Ford macht seit langem Rallye-Sport. Warum nicht mal mit einem wilden Mustang über Stock und Stein? Zu gerne würden wir sehen, wie dieser mit seinem langen Radstand versucht, enge Kurven im finnischen Wald zu kratzen.

2. Fiat 500

play
carwow.co.uk

Mit Hilfe von Tuning-Spezialist Abarth scheint für Fiat selbst ein Rallye-Einstieg möglich. Der von Yasid entworfene kleine Flitzer wirkt mit Unterfahrschutz, dicken Scheinwerfern und prolligem Heckspoiler schon mal absolut Schotter-tauglich.

3. Rolls Royce Wraith

play
carwow.co.uk

Ein Rolls Royce Corniche war nach einer verlorenen Wette von Thierry de Montcorgé im Jahr 1981 tatsächlich an der Paris-Dakar-Rallye zu bestaunen. Dennoch wird der über 400'000 Franken teure Wraith eher nicht als Rallye-Version über Hügel und Kuppen fliegen. Schade, denn dank eingebautem Champagner-Kühler könnten siegreiche Fahrer schon vor der Zieleinfahrt die Korken knallen lassen.

4. Porsche 911

play
carwow.co.uk

Porsche und die Rennstrecke, das passt. Auf Asphalt fuhren die Zuffenhausener mehr als 30'000 (!) Siege ein. Abseits befestigter Strassen gelang dies unter anderem mit dem legendären 959 bei der strapaziösen Rallye Paris-Dakar im Jahr 1986. Höchste Zeit also, nach 30 Jahren wieder im Dreck zu wühlen; beispielsweise mit dem von Yasid aufgebockten 911, der dank (mittlerweile verbotener) Zigaretten-Werbung, mit Zusatz-Leuchten und gigantischem Rammschutz total rallye-konform aussieht.

5. Alfa Romeo Giulia

play
carwow.co.uk

Darauf hat die Alfa-Fangemeinde gewartet: Die Giulia kehrt zurück, zumindest auf die Strasse! Wenn Alfa Romeo damit auch die Rallye-Weltmeisterschaft entert, würde Lancia sicherlich auch mit Freude die legendäre Martini-Racing-Beschriftung an die Konzern-Schwester abtreten.

6. Renault Alpine

play
carwow.co.uk

Das Comeback für den Renault Alpine war ursprünglich für den Genfer Autosalon anfangs März angesetzt. Ob sich dieses verschoben hat, weil Renault gleichzeitig eine Alpine-Rallye-Version vorstellen will? Wir hoffen es! Kenner wissen, dass Alpine seine herausragenden Fahreigenschaften nicht unbedingt durch PS-Monster, sondern mit seiner Leichtbauweise erreichte. Beim geltenden Mindestgewicht von 1350 Kilo müsste Alpine im kommenden Renner vielleicht ein paar Bleigewichte verbauen, an der Dakar-Rallye dürfte dieser aber allemal über die Dünen düsen...

7. Mercedes S-Klasse

play
carwow.co.uk

Falls sich Mercedes für den Einstieg in den Rallye-Sport entscheidet, wird wohl kaum das von Yasid «getunte» S-Klasse-Flaggschiff dazu genutzt. Wenn dieses jedoch abspeckt und mit dem aktuellen 12-Zylinder-AMG-Motor (630 PS) über Sand und Geröll donnert, ist das garantiert ein Hingucker. Der Rennsport-Weltverband wäre für dieses Luxus-Schiff vielleicht sogar bereit, die «Nur 1,6-Liter-Vierzylinder-Motoren»-Regel über Bord zu werfen.

8. Lancia Delta Integrale

play
carwow.co.uk

Lancia ist sicher nicht mehr so populär wie in den goldenen 1980er- und 90er-Jahren, als der Delta Integrale das Rallye-Auto schlechthin war. Eine Wasserkühlung haut heute niemanden mehr aus den Socken und der Delta hat mittlerweile seine Ecken und Kanten verloren. Aber eben – alte Liebe rostet nicht und einer Rallye-Version mit gigantischem Spoiler sollte nichts und niemand im Weg stehen!

9. Audi TT Quattro

play
carwow.co.uk

Das Allrad-Spezialisten-Image, das Audi dem Ur-Quattro aus den 1980er-Jahren verdankt, sollte mal wieder aufgefrischt werden. Wer weiss, vielleicht sehen Rennsport-Fans dazu bald einen TT Quattro über Eis und Schnee jagen?

10. VW Touran

play
carwow.co.uk

Zum dritten Mal in Folge sicherte sich der Franzose Sébastien Ogier auf einem VW Polo R letztes Jahr den Rallye-Weltmeistertitel. Und auch in diesem Jahr liegt Ogier mit zwei Siegen in drei Rennen wieder in Führung. Höchste Zeit für VW, den Renn-Zirkus etwas zu würzen und im nächsten Jahr mit einem Touran anzutreten!

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Eisregenbogen mit Sonnenuntergang-Effekt
0 Reax

Schnügel des Tages

Schnügel vom 07.12.2016
2 Reax