Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Fantastische Zukunft: Die abgefahrensten Prototypen aus Gran Turismo 6

Den Temporausch leben wir besser in Rennspielen oder -simulationen wie «Gran Turismo 6» aus als in der Realität. Unter «Vision Gran Turismo» (VGT) bieten viele Hersteller auch spezielle und extrem leistungsstarke Zukunftsrenner zum Fahren an. Wir haben die coolsten zusammengetragen.

, Aktualisiert 107 Reax , 1'181 Views
teilen
teilen
18 shares

1. BMW Vision Gran Turismo

  play
BMW


BMW beweist mit seinem digitalen Zukunftsrenner Vertrauen in die Beständigkeit des aktuellen Design. In seiner M-Optik leistet er 549 PS aus einem 3-Liter-Reihensechszylinder-Twinturbo-Motor. Und ganz traditionell verfügt er über Heckantrieb.

2. Subaru Viziv GT

  play


Die Japaner von Subaru bleiben ebenfalls noch nahe an der bekannten Auto-Form. Ihr virtueller Rennwagen basiert auf dem Viziv 2 Concept (stand dieses Jahr in Genf) und leistet 600 PS und 800 Nm aus einem Zweiliter-Boxer-Motor mit Turboaufladung und drei Elektromotoren.

3. VW GTI Roadster

  play
VW


Eine ähnlich flache Flunder präsentierte VW mit einem Zukunftscabrio auf Golfbasis. Darin leistet ein 3-Liter-V6-Biturbo 503 PS. Bei 305 km/h Spitze wirds mit offenem Verdeck auf der Rennstrecke aber etwas windig. Vielleicht doch besser gibts die Boliden nur virtuell!

4. Infiniti Concept Vision Gran Turismo

  play
Infiniti

 

  play
Infiniti


Infiniti vereint bei seinem Game-Renner Eleganz mit Dynamik. Am «Vision Gran Turismo»-Konzept fallen die Flügeltüren und der Boomerang-ähnliche Heckflügel auf. Sein 4,5-Liter-V8-Saugmotor wird beim Beschleunigen von einem Elektromotor unterstützt.

5. Peugeot Vision Gran Turismo Concept

  play
Peugeot


Sagenhafte 875 PS leistet der digitale Peugeot – und ist damit noch lange nicht der Spitzenreiter unter den Zukunftsvisionen. Für die Leistung sorgt ein 3,2-Liter-V6-Turbo. Immer noch eher konservativ ist das Design des 4x4-Franzosen.

6. Mercedes AMG Vision Gran Turismo

  play
Mercedes


Mercedes baute ein 1:1-Modell seines digitalen Boliden. So aufregend das Design mit SL-Elementen, wie den charakteristischen Flügeltüren, so simpel ist der Motor. Ein AMG-V8-Kompressor mit 585 PS treibt den Silberpfeil an.

  play
Mercedes


Die Stuttgarter hatten den AMG Vision Gran Turismo zusammen mit dem Rennboot 50' Vision GT Concept von Cigarette Racing präsentiert. Das Team und Mercedes sind Partner.

7. Alpine Vision Gran Turismo

  play


Was Renault in der Realität (noch) nicht hinbekommt, sieht in der virtuellen Welt dafür umso aufregender aus. Ein neues Modell von Alpine. Ein 4,5-Liter-V8-Mittelmotor leistet im Alpine Vision Gran Turismo 450 PS und 580 Nm, die über die Hinterräder auf die Strasse gelangen.

8. Aston Martin DP-100 Concept

  play
Aston Martin


Mit breiten Schultern duckt sich Aston Martins Bolide für «Gran Turismo 6» flach auf die Strasse und bleibt dem grossen V12-Motor treu. Dieser leistet 800 PS und lässt sich dank einer gläsernen Motorabdeckung jederzeit bestaunen.

9. Bugatti Vision Gran Turismo Concept

  play
Bugatti


Während viele VGT-Modelle eher Illusionen bleiben, könnte Bugattis Digital-Renner dagegen in etwa dieser Form Realität werden. Gerüchten zufolge soll der Bolide mit W16-Motor und 1500 PS bereits ein Ausblick auf den Veyron-Nachfolger mit dem Namen Chiron sein.

10. Nissan Concept 2020

  play
Jürg A. Stettler


Für die Computer-Welt stellte Nissan einen Hybrid-Sportler auf die Räder, der auch so in echt bewundert werden kann. Ein V6-Biturbo und drei Elektromotoren katapultieren den 2+2-Sitzer mit dem eher kantigen Design nach vorne. Vielleicht ist es der nächste GT-R ab 2020?

11. Mazda LM55

  play
Mazda


Natürlich darf auch eine Hommage an das legendäre 24-Stunden-Rennen von Le Mans nicht fehlen. Mazda kombiniert seinen legendären Le-Mans-Sieger 787B von 1991 mit dem modernen Kodo-Design. Optisch könnte der digitale Bolide an der Sarthe praktisch unverändert starten.

12. Hyundai N 2025

  play


Eine optische und technische Revolution ist Hyundais N 2025. Für den Antrieb mit einer Gesamtleistung von 884 PS sind ein dualer Brennstoffzellenstapel mit 680 PS und ein Superkondensatorsystem (wird beim Bremsen geladen) mit 204 PS zuständig.

13. SRT Tomahawk

 
Fiat Chrysler Automobiles


2590 PS leistet die Topversion des Tomahawk, der in verschiedenen Leistungsstufen verfügbar ist. Ein V10 mit sieben Liter Hubraum liefert diese irrsinnige Leistung. Eine aktive Aerodynamik mit Flügeln und Spoilern, die ihre Position verändern, liefert immer optimalen Anpressdruck.

14. Chevrolet Chaparral 2X

  play
Chevrolet


Total abgefahren ist Chevrolets 2X Chaparral. Für den Antrieb sorgen ein Laser, Schockwellen, ein Luft-Generator und Lithium-Ionen-Batterien. Dieses System liefert 900 PS. Der Fahrer liegt auf dem Bauch und hat die Arme und Beine in Richtung der Räder gestreckt.

15. Red Bull X2014 Standard

  play


Er ist zwar nicht aus der «Vision Gran Turismo»-Reihe, dafür hat ihn Design-Guru Adrian Newey höchstpersönlich entworfen. Der Red Bull X2014 ist der schnellste Bolide aller 1200 Autos in «Gran Turismo 6» und wird von einer Turbine auf die Strasse gesaugt.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

In den Flieger «hineinfliegen»
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 09.12.2016
2 Reax