Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Voll (an den) Pfosten: So lacht das Netz über Ronaldo

Nach seinen vielen Pleiten und Pannen am letzten Samstag muss sich Cristiano Ronaldo nun so einiges anhören.

1'713 Reax , 16'219 Views
teilen
teilen
64 shares

Es schien, als wäre Cristiano Ronaldo letzten Samstag beim Spiel gegen Österreich vom Pech verfolgt. Er lieferte eine Pleite nach der anderen, traf den Ball nicht richtig, schoss daneben. Zu guter Letzt setzte er sogar einen Penalty an den Pfosten.

Das Spiel endet 0:0. Eine Nullnummer sei auch Ronaldo, findet das Internet – und lacht hämisch.

 

Die Schadenfreude über die Schmach des Fussballstars kennt keine Grenzen.

 

Nicht nur die Österreich-Fans im Stadion schrien höhnisch «Messi, Messi» im Chor.

Sogar die UEFA mischte kräftig mit.

 

Besonders diese komische Pose hat es den schadenfreudigen Kritikern angetan.

Sie dient als perfekte Vorlage für zahlreiche Memes, die momentan auf Twitter kursieren.

«Ihh, nimm die weg!» Könnte ja sein, dass sich Jogi Löw nach der Eiersuche die Hände nicht gewaschen hat.

 

Vielleicht hat Ronaldo aber auch nur Angst vor Mäusen?

  play

Oder vor grossen Spinnen?

  play

Die Internet-User liessen sich alles Mögliche einfallen, das Ronaldo zum Kreischen gebracht haben könnte.

  play

Eventuell übt er auch für einen Auftritt von Beyoncés Hit «Single Ladies»?

  play

 

Doch nebst all dem Ronaldo-Bashing äussern sich doch auch einige positiv über den portugiesischen Captain.

Ronaldo habe ja doch ganz ok gespielt und das ganze  Sich-Lustig-Machen sei wenig angebracht. Immerhin sei er nach wie vor einer der grössten Fussballspielern.

Besonders seine freundliche Art, mit der er den Selfie-Flitzer behandelt hat, sorgte bei vielen wieder für ein paar Sympathie-Punkte.

 

Und Ronaldo selbst? Im Interview nach dem Spiel verspricht er, dass «beim Match gegen Ungarn alles anders werden wird». Dass es halt Tage gebe, an denen man viele Chancen habe, aber keine verwerten könne.

Über die hämischen Kommentare auf Twitter hüllt er sich in Schweigen. Auf seinem Account kommentiert er das Spiel einzig mit den Worten «Ich bin traurig über das Ergebnis. Aber ich weiss, dass wir zusammen darüber hinwegkommen werden.»

Man mag ihn eben, oder man mag ihn nicht.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Eisregenbogen mit Sonnenuntergang-Effekt
0 Reax

Schnügel des Tages

Schnügel vom 08.12.2016
0 Reax