Fail

Britin wollte Instagram-Haarschnitt – bekam schlimmste Frisur ever

Wie konnte das nur passieren?

Links ist das Bild, das sie dem Friseur vorlegte – rechts das, was sie bekam. FACEBOOK

Eigentlich wollte Lucy Burrows (22) aus Swindon (UK) einen trendigen Haarschnitt, den sie auf einem Instagram-Bild gesehen hat. Doch sie bekam den «schlimmsten Haarschnitt der Welt», wie sie sagt.

«Ich zeigte dem Friseur ein Bild von dem, was ich wollte und sie sagten, sie können das genau so machen», schreibt die 22-Jährige auf die Facebook-Seite des Barber n‘ Bar-Salon in Cheltenham (UK). Einige Zeit später und 20 Pfund (ca. 26 Franken) ärmer verliess sie den Salon mit einer völlig verpatzen Frisur.

Burrows schreibt weiter, sie hätte sich wegen der Frisur nicht einmal mehr zur Arbeit getraut. Der Vorfall sei schon im August passiert, aber erst jetzt, ein halbes Jahr nach dem Vorfall, habe sie den Mut, das öffentlich zu posten, um andere zu warnen. «Wenn du einen Metzger suchst, dann bist du hier genau richtig», klagt sie den Salon auf Facebook an.

Der Friseursalon weist alle Vorwürfe zurück. Gegenüber der englischen Zeitung «Mirror» erklären sie, dass sie ein reiner Männersalon seien und gar keine Frauenhaare schneiden würden. Lucy bleibt bei ihrer Anschuldigung. Auf Facebook erzählt sie, sie hätte sogar eine Entschädigung für den verpatzten Haarschnitt erhalten.

Bettina hat Journalismus studiert und leitet seit einem Jahr das Online-Team von Blick am Abend. Sie liebt Tiere, Literatur und TV-Serien.

Send this to a friend