Fail

Frau leckt Glacé ab im Supermarkt und stellt es zurück

Das eklige Video sorgte weltweit für Empörung. Jetzt könnten ihr bis zu 20 Jahre Haft drohen!

«Was für ein psychopathisches Verhalten ist das?!». Mit einem 9 Sekunden langen Video und diesem empörten Posttext sorgte «Optimus Primal» auf Twitter für einen wahrhaften Sturm an Ekel, Schock und Wut. Im Video ist eine junge Frau zu sehen, die einen ganzen Topf Eiscreme aus dem Kühlregal nimmt.

Die Person, die filmt, der Stimme nach ein Mann, fordert sie auf: «Leck es, leck es, leck es!» und dann: «Stell es zurück!». Die Frau, die das Ganze wie ihr Begleiter anscheinend fürchterlich lustig findet, leckt die Oberfläche des Glace-Topfs ab, verschliesst ihn wieder und stellt ihn zurück – um von einem ahnungslosen Kunden gekauft zu werden.

Der Gedanke, verspucktes Essen zu kaufen, empört den Rest der Menschheit gleichermassen. So entstand eine wahrhafte Jagd auf die Frau im Video, es wurde zu tausendfach geteilt und kommentiert. In den Kommentaren kamen schnell Hinweise, dass die Frau aus San Antonio, Texas (USA) stamme.

Da die Verunreinigung von Lebensmitteln in Amerika eine Straftat ist, schaltete sich die örtliche Polizei ein. Es wurde vermutet, dass das Video in einem der örtlichen Walmart-Filialen aufgenommen worden musste. Die Geschäftsführer wurden aufgefordert, sich das Video genau anzusehen und sich zu melden, falls sie vermuten, dass das Regal und der Hintergrund zu ihrer Filiale gehöre.

Schnell wurde der Ort des Verbrechens identifiziert: Es war die Walmart-Filiale in Lufkin, einer Stadt in Texas. Bei der Sichtung der Aufnahmen der Sicherheitskameras wurde die Frau dann auch beim Verlassen der Filiale entdeckt. Neben ihr wohl der Mann, der das Video aufnahm.

VIRAL BLUE BELL VIDEO INVESTIGATION: Lufkin Police Department is investigating the viral video of a woman licking Blue…

Gepostet von Lufkin Police & Fire am Mittwoch, 3. Juli 2019

Die Amerikanerin könnte für ihren «Streich» nun bitter bezahlen. Falls sie angeklagt wird – und laut «news.com.au» hat die Polizei das vor – könnten ihr im Staat Texas von zwei bis unglaubliche 20 Jahre Haft drohen, plus eine saftige Busse von bis zu 10’000 Dollar.

Direkt aus dem Social-Media-Team macht Joëlle den fliessenden Wechsel in die Welt der Schreiberlinge. Sie mag Bücher, Memes und Blobfische.

Send this to a friend