Funny

Cosplayerin verarscht mit Porno-Versprechen

Wir sind alle schon auf einen Troll reingefallen.

Belle Delphine, eine 19-jährige Cosplayerin auf Instagram, versprach ihrer riesigen Anhängerschaft, dass sie auf der Seite «PornHub» einen Account eröffnen würde, wenn ihr Bild eine Million Likes erreicht. Das Internet liess nicht lange auf sich warten und wurde von Belle eiskalt erwischt.

Statt Sexfilmchen gibts Clickbait

Anstatt der Community das zu geben, was sich alle vorgestellt haben, gibt es auf ihrem «PornHub»-Account Videos wie: «Belle Delphine streichelt zwei grosse Hähne» oder: «Belle Delphine spielt mit ihrer Mieze». Tönt doch alles harmlos, wenn man die Titel der Videos auf Deutsch übersetzt hat. Harmlos sind auch die Inhalte: Auf den Videos spielt Belle mit Hühnern und streichelt eine Plüschkatze.

(PornHub)

All zu gut kam die Aktion nicht an. Ihre Videos auf der Website haben doppelt so viele Dislikes wie Likes. Aufmerksamkeit hat sie aber auf jeden Fall genug bekommen.

(PornHub)

Die junge Engländerin gibt viel von sich Preis. Doch es hat eben auch einen Preis: Neben ihrem privaten Bezahl-Snapchat gibt es einen Patreon-Account, bei denen man sich gegen ein Entgelt schlüpfrige Videos von ihr ansehen kann.

Belle Delphine ohne ihr Cosplay Outfit.

«Sie wird in unserer Kultur nun nicht mehr akzeptiert»

Die, die sich schon auf den kostenfreien Genuss der NSFW ( Not safe for work )-Inhalte gefreut haben, lassen nun ihrem Frust freien lauf. Ein User, dessen Herz von nun an gebrochen ist, schreibt: «Belles Gamer Card ist nun offiziell abgelaufen und sie wird in unserer Kultur von jetzt an nicht mehr akzeptiert. Die einzige Entschuldigung, die wir akzeptieren, sind echte Videos und nicht diese Lügen!»

View this post on Instagram

Oppai belle ??

A post shared by Belle 19 (@belle.delphine) on

Um fair zu bleiben, Belle Delphine hatte nie versprochen, dass sie sich vor der Kamera ausziehen werde. Nur, dass sie einen Account aufmachen würde, wenn ihr Bild eine Million Likes knackt. Man sollte eben nicht alles glauben, was man im Internet lesen kann. Eine Medaille für Kreativität hat sie auf jeden Fall verdient.

Send this to a friend