Funny

Frau lässt sich KFC auf die Lippe tätowieren, weil sie Fast Food so sehr liebt

Jetzt will sie gratis Essen dafür.

Die 20-jährige Tabatha Andrade aus Melbourne, Australien sorgte in den letzten Tagen mit einem skurrilen Tattoo für Schlagzeilen. Sie liess sich «KFC» auf die Innenlippe tätowieren.

Natürlich hat die junge Frau, die bei einer Bank arbeitet, die Idee eines Tattoos vorher mit ihren Eltern besprochen. Die meinten, sie solle sich wenn dann nur etwas «wirklich Bedeutungsvolles und für sie Wichtiges» stechen lassen. Für Tabatha war der Fall sofort klar: Ihre Liebe gilt dem Fast Food von KFC.

Letzten November war es dann so weit: In ihrer Liebe tätowierte sie sich die Buchstaben KFC auf die Innenlippe. Weil sie, wie sie gegenüber lokalen Medien verriet, nichts glücklicher macht, als das Essen aus dem Laden.

Chicken über alles

«Ich liebe Hühnchen wirklich», so Tabatha. So sehr, dass ihre Freunde sie alle nur noch «Hühnchen-Kennerin» nennen. Sogar ihren Hund hat Tabatha «Nugget» – in Anlehnung an Chicken Nuggets – getauft.

Auch wenn es schmerzhaft aussieht, habe es beim Stechen überhaupt nicht weh getan. Aber der Tätowierer habe ganz schön gelacht, als er hörte, was für ein Tattoo sie wolle.

Die Inspiration für ein Lippentattoo hat sie übrigens von Kendall Jenner, die sich 2016 im Laufe einer feucht-fröhlichen Nacht das Wort «Meow» auf die Innenlippe stechen liess.

View this post on Instagram

meow @kendalljenner #jonboytattoo

A post shared by c/s ∴jon✞boy∴ p/v (@jonboytattoo) on

Ihre Eltern waren übrigens überhaupt nicht begeistert, als Tabatha mit dem «bedeutungsvollen Tattoo» nach Hause kam. «Mittlerweile haben sie sich aber daran gewöhnt», so die 20-Jährige.

Tabathas skurriles Tattoo ging viral. Jetzt hofft sie, dass auch der Fast Food Gigant KFC auf die Geschichte aufmerksam wird und ihr dann gratis Essen offeriert. Na dann, viel Glück!

Yaël liebt neben dem Schreiben alles, was ihre Kreativität auf Trab bringt. Kunst, Musik, Fotografie und die Schauspielerei gehören zu ihren Leidenschaften.

In einer wöchentlichen Kolumne beschäftigt sie sich mit aktuellen Themen, die die Schweizer Jugend beschäftigen.

Send this to a friend