Good News

Eingefrorene Katze in den USA vor dem Tod gerettet

In den USA brachten Passanten eine Katze in eine Tierklinik. Sie fanden sie leblos wirkend am Strassenrand. Ihr Fell war mit Eis bedeckt, doch die Tierärzte gaben nicht auf.

ALLE BILDER: FACEBOOK/ANIMAL CLINIC OF KALISPEL

«Ich arbeite seit 24 Jahren als Tierarzt und habe so etwas noch nie gesehen», sagt Dr. Clark, Tierarzt an der Tierklinik von Kalispel, Montana gegenüber dem amerikanischen TV-Sender «KULR8». «Das Fell der Katze war mit Schnee und Eis verkrustet […] und ihre Körpertemperatur war so tief, dass sie vom Thermometer nicht einmal mehr angezeigt wurde.»

Doch das Team um Dr. Clark gab nicht auf. Zwei Stunden lang wurde die Katze am Dienstag mit warmen Wasser und Decken aufgewärmt. Aber ihre Körpertemperatur blieb immer noch zu tief.

Die Katze wurde in den Notfallraum gebracht und erholte sich glücklicherweise nach mehreren Stunden dann doch wieder. Das Büsi hat keine bleibenden Schäden davongetragen. Katzen haben wohl wirklich sieben Leben.

Woher die Katze kam oder wem sie gehört, ist nicht bekannt. In den USA herrscht zur Zeit eine eisige Kältewelle. Im Bundesstaat Montana, wo die Katze gefunden wurde, sinken die Temperaturen in diesen Tagen auf bis zu Minus 20 Grad.

Juan ist 19,  absolviert zur Zeit ein Praktikum bei Blick am Abend Online und mag Lyrik, Sport & gutes Essen.

Send this to a friend