Good News

Strassenkatzen in der Türkei dürfen in Läden überwintern

Strassenkatzen leiden in der südtürkischen Stadt Antalya unter dem kalten Winterwetter. Ladenbesitzer zeigen aber ein grosses Herz für die Tiere und öffnen ihnen die Türen.

GETTY IMAGES

Der Winter ist für Strassenkatzen in der südtürkischen Hafenstadt Antalya kein Zuckerschlecken. Die Temperaturen können in der Nacht gut und gerne unter die Null-Grad-Grenze sinken. Dank der Tierliebe von einigen Ladenbesitzern kann ein gutes Dutzend der Streuner aber trotzdem in einer warmen Stube schlafen.

Die Betreiber von mehreren Kleiderläden in einer Einkaufsstrasse öffnen den frierenden Tieren nämlich die Türen. Die Katzen dürfen es sich jetzt auf den Möbeln oder zwischen der ausgestellten Ware in den Schaufenstern gemütlich machen.

GETTY IMAGES

Die Angestellten kümmern sich dann um die Tiere und füttern sie, wenn sie hungrig werden. Kunden und Beschäftigte haben gemäss lokalen Medien nichts gegen die Streuner. Sie stossen ganz im Gegenteil auf grosse Sympathien.

GETTY IMAGES

Send this to a friend