Jöö

«Boo», der süsseste Hund der Welt, ist an gebrochenem Herzen gestorben

Er hat insgesamt 16 Millionen Abonnenten auf Social Media, trat im TV auf und hat sogar ein Buch herausgegeben. Der Zwergspitz «Boo» war einer der bekanntesten Hunde der Welt. Letzte Woche starb er – weil er seinen besten Freund zu sehr vermisste.

View this post on Instagram

is it too late for a thursday photo?

A post shared by Buddy Boo Blue Benny (@buddyboowaggytails) on

Boo der Zwergspitz ist letzten Samstag im Alter von 12 Jahren im Schlaf gestorben. Er habe laut seinen Besitzern seit dem Tod seines Hundegspändli «Buddy» (links im Bild) an Herzproblemen gelitten. «Wir glauben, Boo ist an einem gebrochenen Herzen gestorben», schreiben sie auf Facebook.

Boo und sein bester Freund Buddy waren 11 Jahre lang ein unzertrennliches Team. Vor etwas mehr als einem Jahr starb Buddy. Boo verkraftete den Tod seines Freundes nur schwer. Im letzten Jahr sei er nicht mehr so glücklich gewesen wie früher, so seine Besitzer. Trotzdem habe er noch ein Jahr lang durchgehalten.

Boos Familie ist vom Tod ihres geliebten Hündchens erschüttert. Auf Facebook schrieben sie aber auch: «Wir sind beruhigt, weil wir wissen, dass er nun endlich keine Schmerzen mehr hat. Wir sind sicher, dass Buddy auf der anderen Seite des Regenbogens auf ihn wartet und sich riesig freut, ihn nach solch langer Zeit endlich wieder zu sehen.»

Boo ist seit 2009 ein Star auf Instagram und Facebook. «Seine» ersten Worte auf Social Media waren: «Ich heisse Boo. Ich bin ein Hund. Das Leben ist schön.» Seine Bekanntheit wuchs rasant, als Sängerin Kesha das Hündchen 2010 auf Twitter erwähnte. Seither traf Boo viele Promis, wie Sänger Liam Payne und CNN-Reporter Anderson Cooper.

Er veröffentlichte sogar ein Buch «Boo: Der süsseste Hundes der Welt». Es wurde in zehn verschiedene Sprachen übersetzt und machte Menschen auf der ganzen Welt glücklich. Er war knuffig und quirlig und unglaublich süss! Ruhe in Frieden, kleiner Boo!

Lisa hat nach der bestandenen Matur ein Praktikum bei Blick am Abend begonnen. Gerne lässt sie ihr Interesse für Musik, Kunst und Nachhaltigkeit in ihre Texte einfliessen.

Send this to a friend