Jöö

Hund ohne Nase bekommt neues Zuhause

Der vierbeinige «Sniffles» hatte es nicht einfach im Leben: Der Strassenhund (zu Deutsch «Schnüffler») musste sich in Puerto Rico durchschlagen, ehe er von einer Organisation, die sich für wilde Hunde einsetzt, gerettet wurde. Weil ihn andere Strassenhunde mehrmals attackiert hatten, musste der 12-jährige Mischling dreimal operiert werden. Bei der Behandlung verlor er sogar seine Nase!

Mittlerweile ist der Vierbeiner in Florida (USA) angekommen. Das Tierheim «Poodle and Pooch Rescue of Florida» suchte in den vergangenen Tagen zusammen mit dem Lokalfernsehen nach einem neuen Besitzer – und war von der Resonanz mehr als überwältigt.

In den sozialen Medien hagelte es Kommentare wie «Ich werde ihn sehr gerne nehmen, wenn er noch kein Zuhause gefunden hat» oder «Ich will ihn! Ich brauche ihn! Er ist so süss!». Die Story wurde mehrere Hundert Mal geteilt, Sniffles entwickelte sich zu einem kleinen Internet-Star.

Und der Hype zahlte sich aus: Wie «Buzzfeed» berichtet, sollen sich mittlerweile über 200 Interessenten gemeldet haben. Wohin es den süssen Racker nun zieht, wird die Tierorganisation entscheiden.

**** SNIFFLES PUPDATE!! ****This old boy has swept the nation and his "tail" has gone viral! Since Sniffles' TV…

Gepostet von Poodle and Pooch Rescue of Florida am Mittwoch, 26. Dezember 2018


Fanol stieg nach seiner KV-Ausbildung in den Journalismus ein und denkt gar nicht mehr daran, wieder auszusteigen. Besonders interessieren ihn Sport-Themen und skurrile Geschichten aus aller Welt.

Send this to a friend