Jöö

In London gibts ein Katzenfestival

Das Treffen für alle verrückten Katzenmenschen. Mit einem guten Zweck.

PIXABAY

Schon das zweite Mal findet diesen Sommer in London (UK) das «Catfest», ein Festival ganz im Zeichen von Katzen, statt. Gefeiert wird mit Live-Musik, Drinks, veganem Essen – und natürlich einem Haufen Katzen.

Die Festivalbesucher können Spielzeug oder Futter für ihre Lieblinge kaufen, oder sich mit Experten und anderen Katzenliebhabern in Verbindung setzen. In der «Meow Parlour Lounge» kann man sogar eine Mieze adoptieren. Denn bei dem Festival geht es nicht nur um Spass, sondern auch darum, etwas Gutes zu tun. «Hier treffen Katzenverrückte auf andere Katzenverrückte, während sie helfen, Katzen zu retten», erklärt Britt Collins, eine der Organisatorinnen der Veranstaltung, in einem Interview mit «Community Cats Podcasts».

INSTAGRAM/CATFESTLONDON

Erlöse werden gespendet

Ganz verrückte Katzenmenschen dürfen sich sogar als Kater oder Katze verkleiden. Der komischste Teil des Festivals ist aber der «CatLit». Hier können Festivalbesucher verschiedene Literatur-Klassiker – speziell umgeschrieben auf Katzen – kaufen. Zum Beispiel Homers Odyssey mit einer «katztastischen» Wendung.

Die Erlöse des Festivals fliessen ins Erham Rescue Center und die Frehfields Animal Rescue, zwei Tierorganisationen, die sich um Katzen kümmern.

Das «Catfest» findet am Samstag, 29. Juni 2019 im Beckenham Place Park in Süd-London statt.

Bettina hat Journalismus studiert und leitet seit einem Jahr das Online-Team von Blick am Abend. Sie liebt Tiere, Literatur und TV-Serien.

Send this to a friend