Jöö

Nach 70 Jahren Ehe: Paar stirbt Hand in Hand

Bis dass der Tod uns scheidet: Norma June Platell, 90, und Ernest Platell, 92, sollen innerhalb von 10 Minuten gemeinsam in einem Pflegeheim verstorben sein. Tochter Amanda schrieb für «Daily Mail» über diesen rührenden Abschied.

Am sechsten Januar beobachtete eine Krankenschwester auf ihrer Kontrollrunde in einem Altersheim in Australien, dass das Ehepaar Platell sich ungewöhlich verhält. Norma atmete komisch, Ernest war unruhig. Um sicherzustellen, dass alles in Ordnung ist, kehrte sie 10 Minuten später in das Zimmer der beiden zurück. Das Ehepaar war tot. Nicht einmal der Doktor konnte feststellen, wer zuerst starb. Der Zeitpunkt des Todes ist auf dem Totenschein genau der gleiche.

Wie Amanda beim Englischen «Daily Mail» schreibt, ist dieser gemeinsame Tod nicht nur wegen dem kurzen Zeitabstand ein Wunder. Schon vor drei Jahren vermuteten die Ärzte, dass Mutter Norma es nicht einmal bis zu den damaligen Weihnachten schaffen würde – sie war an Alzheimer erkrankt.

Ihre Krankheit wurde immer schlimmer, bis sie schliesslich auch ihre Sprachfähigkeiten verlor. Ihre letzten Worte sollen «mein Ehemann» gewesen sein. Obwohl ihr Schatz Ernest versuchte, sie so lange wie möglich Zuhause zu pflegen, wurde der Aufwand mit der Zeit zu viel und sie musste in ein Pflegeheim.

Die Betten wurden zusammengeschoben, damit das Ehepaar Händchen halten konnte

Nach einer Serie von leichten Schlaganfällen und Unfällen wurde Ernest schliesslich ins gleiche Pflegeheim eingeliefert. Ins gleiche Zimmer wie seine geliebte Norma. Damit die beiden Händchen halten konnte, wurden die Betten zusammengeschoben.

Ernest zog sich dort einen Hüftbruch bei einem Fall in der Dusche zu, er wurde bettlägrig. Sobald Ernest nicht mehr aufstehen konnte, stand auch Norma, die trotz ihres Alzheimers immer noch mobil war, nie wieder auf.

Direkt aus dem Social-Media-Team macht Joëlle den fliessenden Wechsel in die Welt der Schreiberlinge. Sie mag Bücher, Memes und Blobfische.

Send this to a friend