Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Abgefahren!

30.10.2018 20 Reax
teilen
teilen
0 shares

Behaltet es für euch

Im Zug mit Katja Walder.

Traurig bin ich nicht, dass ich derzeit grippebedingt das eine oder andere im Zug verpasse. Zugegeben, die Umstände meiner ÖV-Abstinenz könnten etwas weniger schleimig und rotzig sein. Aber mal ehrlich: Was ist das schon im Vergleich zu den Abscheulichkeiten, die einem auf Schienen widerfahren? Angelo aus Winterthur zum Beispiel sitzt jeden zweiten Tag in der S12 einem Mann gegenüber, der ihn anekelt. Dieser vertraute Unbekannte setzt sich, und dann geht es los: Während er liest, fängt er an, an der Haut rund um seine Fingernägel herumzukratzen. Immer wenn er es schafft, einen Hautfetzen zu entfernen, lässt er ihn neben sich auf den Boden fallen. Teilweise hilft er mit seinen Zähnen nach. Bekommt er die Haut mit den Fingernägeln nicht weg, kramt er sein Sackmesser hervor, öffnet die Schere und schnippelt Haut weg. Teilweise dort, wo es bereits blutet. Einmal hat Angelo ihn gebeten aufzuhören – und zwar, als er seine Haut mehrfach auf Angelos Schuhe fallen liess. «Chönnted Sie bitte Ihri Huut bi sich bhalte? Es gruust mich», wehrte sich Angelo. Recht hat er! Solange er mich bei meiner nächsten, halbgesunden Zugfahrt nicht ebenso massregelt: «Chönnted Sie bitte Ihre Schnuder bi sich bhalte? Es gruust mich!»

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages