Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Abgefahren!

16.01.2018 26 Reax
teilen
teilen
0 shares

Eva liess die Stinkbombe platzen

Im Zug mit Katja Walder.

Gerade landete ein Outing in meinem Mailfach: «Liebe Katja, falls sich jemand beklagt: Die kleine Stinkbombe war ich!» Absender: Eva K. aus Winterthur. Eva hat offenbar einige von euch olfaktorisch stark herausgefordert: «Falls gestern Morgen jemand von deinen Lesern in der dicht bepackten S12 von Winterthur nach Zürich stand und ihm ein wohlbekannter, aber beissender Duft in die Nase stieg, der die Tränen aus den Drüsen drückte, dann herzlichen Glückwunsch: Du Unbekannter standest wohl neben mir!», schreibt Eva. «Es tut mir leid! Ich konnte nicht anders!» Die Erkältungsgeplagte hatte das ultimative Mittel gegen  Erkältungs-Nasen-Schniefen gefunden: «So viel Vicks Vaporub um die Nasenlöcher schmieren, wie ich nur schaffe.» Das sei für ihre Mitpendler vermutlich nicht ganz einfach gewesen, merkt sie selbstkritisch an. Die Alternative wäre aber noch viel schlimmer, lässt Eva wissen: «Zwei Stunden permanentes Nastüechli-Schnütze!» Liebe Eva, im Namen der Duftgeplagten nehme ich deine Entschuldigung an. Richtig übel wirds erst, wenn du das Hausmittel gegen verstopfte Nase mit in die S-Bahn nimmst: Ein Säckli voll frisch geschnittener Zwiebel.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages