Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Abgefahren!

03.10.2017 48 Reax
teilen
teilen
0 shares

Grösse zeigen

Im Zug mit Katja Walder.

Ich muss kurz persönlich werden: Nicht immer fand ich meine Körpergrösse vorteilhaft. In der Schule wurde mir als grösstes Mädchen in der Klasse von den Lehrpersonen immer die Verantwortung übergeben. Hosen waren und sind mir grundsätzlich zu kurz. An Konzerten kann ich mich nicht einfach vordrängeln, weil ich den Hinter-mir-Stehenden schnell die Sicht stehle. 1,80 Meter für eine Frau hat zweifelsohne Nachteile. Seit dem Mail von Blick am Abend-Leserin Eveline weiss ich aber, dass es mindestens im ÖV riesige Vorteile hat, gross zu sein. «Was ich zu Tode hasse und mir in diesem Augenblick gerade passiert: Wenn mich andere Leute von oben herab durch die Nase anatmen», schreibt Eveline, die sich selber als «kleinen 1,55-Meter-Bodensurri» bezeichnet. «Dummerweise sind 99 Prozent der Nasen höher als mein Kopf. Und neben mir sitzt gerade einer mit Bierbüchse und schlechtem Atem, der immer zu meinem Fenster rausschaut und angestrengt durch die Nase auf meinen Nacken und meine Backe atmet.» Liebe Eveline, danke für deine relativierende Nachricht. Ich empfinde tiefstes Mitgefühl. Im Vergleich zu deinem Schicksal sind Hochwasserhosen ein Klacks.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages