Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Abgefahren!

03.07.2018 53 Reax
teilen
teilen
0 shares

Haarsträubend

Im Zug mit Katja Walder.

Auch nach fast zehn Jahren als Pendler-Kolumnistin lerne ich immer wieder dazu. Dank Blick am Abend-Leser Malik hat sich mir ein neuer Pendler-Abgrund eröffnet: «Hast du schon mal über all jene Frauen geschrieben, die im Zug, Tram und Bus neben einem sitzen und unbewusst dauernd mit den Fingern von oben nach unten über ihre langen Kopfhaare streichen?»» Nein, habe ich nicht. Also wird es höchste Zeit: «Wenn sie sich durchs Haar streichen, nehmen sie jeweils einzelne lose Haare in den Fingern mit und lassen diese nicht gerade unauffällig zu Boden fallen. Meist passiert das im 10-Sekunden-Takt.» Nun könnte man dieses Haare-Fallen-Lassen als Tick abtun wie Nägelkauen oder dergleichen, aber das lässt Malik nicht gelten.

«Für die Sitznachbarn ist nicht nur der Anblick etwas widerlich, sondern auch die Tatsache, dass die Haare nicht wie angenommen wie Newtons Apfel direkt nach unten fallen, sondern auch auf die Schuhe, aufs Knie oder gar zum Hemd des Nachbarn überwandern. Das ist ekelhaft.» Danke für den Hinweis, Malik! Ich bin sicher, dass ich ab sofort jedes fliegende Haar wahrnehmen werde. Zudem ist nicht auszudenken, wie viele Beziehungen wegen dieser klebenden Haare schon kaputt gegangen sind.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages