Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Abgefahren!

13.03.2018 42 Reax
teilen
teilen
0 shares

Kuscheln mit dem Sitz-nachbarn

Im Zug mit Katja Walder.

Vier Umarmungen pro Tag brauche der Mensch, um zu überleben, sagt die Psychotherapeutin Virginia Satir. Acht Umarmungen pro Tag seien nötig, um uns gut zu fühlen, und zwölf zum innerlichen Wachsen. Und was hat das mit dem Pendeln zu tun, fragt ihr euch jetzt? Viel! Sehr viel sogar.

 Körperliche Nähe ist ein Lebenselixier. Sie macht uns zu ausgeglichenen Menschen. Warum also machen wir uns die überfüllten Züge nicht zunutze und holen uns daraus unsere tägliche Kuscheleinheit? Probiert es mal aus. Macht euch neben dem breitbeinigen Kasten von einem Mann nicht klein, sondern im Gegenteil gross. Entspannt euch im Kontakt zu eurem Sitznachbarn, eurer Sitznachbarin. Berührt mit euren Armen jene des Neben-Menschen und schaut, was passiert.

Die einen zucken zusammen und machen Platz. Andere verharren stocksteif und suchen irgendwann mit einer Alibi-Bewegung Freiheit. Und dann gibt es jene Menschen, bei denen es plötzlich warm wird, von Arm zu Arm. Wo keiner ausweicht und beide wissen, dass sie in diesem Moment im besten Fall gerade ein Stück wachsen. Mitten im Stossverkehr.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages