Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Abgefahren!

07.07.2017 20 Reax
teilen
teilen
0 shares

Lob statt Tadel

Im Zug mit Katja Walder.

Aus Erziehungsratgebern wissen wir: Positive Verstärkung wirkt wahre Wunder. Will heissen: Nicht Tadeln, Schimpfen und Reklamieren verändern unsere Kinder. Viel effizienter ist es, die Kleinen durch Lob zu bestärken, wenn sie etwas toll machen. Gute Taten sind also wichtiger als Fehler. Da das bestimmt nicht nur bei Kindern nützt, sondern auch bei Pendlern, soll an dieser Stelle nur gelobt werden. Wir tun dies im Namen von Ursula W. aus B.: Vor 5 Wochen, lässt sie mich wissen, habe sie bei einem Unfall Knie, Hand und Rippen gebrochen. «Seither habe ich ganz tolle Erfahrungen gemacht: Wildfremde Menschen kommen auf mich zu, bieten Hilfe und Unterstützung an, halten die Türe auf, junge Leute bieten mir einen Sitzplatz an, einfache Arbeiter wünschen gute Besserung.» Eine schöne Erfahrung, so viele neue Bekanntschaften zu machen. Deshalb will Ursula auch öffentlich ein Lob aussprechen: «Liebe Herr und Frau Schweizer, danke für die Aufmerksamkeit!» Dass Ursula auch noch anmerkt, es wäre schön, man würde auch ohne Behinderung miteinander kommunizieren, sei an dieser Stelle nur am Rande erwähnt – wir wollen ja aus erziehungstechnischen Gründen nur loben!

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages