Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Abgefahren!

15.05.2018 48 Reax
teilen
teilen
0 shares

Not so pretty

Im Zug mit Katja Walder.

In der S-Bahn von der Agglo nach Winterthur. Im Türbereich steht eine Businessfrau, Anfang 40, mit schicker Frisur, Gucci-Tasche, Blazer, Stiefeln. Auf den Ohren hat sie Kopfhörer. So gute Kopfhörer, dass man nicht mitbekommen würde, was sie hört. Eigentlich. Das Zugabteil wird dennoch Zeuge, denn die Frau singt mit. Sie singt laut mit. Sie singt falsch mit. Sie singt enthusiastisch und begeistert mit. «You don’t have to be rich to be my girl you don’t have to be cool to rule my world …»

Die Mitreisenden schauen sie irritiert bis fassungslos an. «I just want your extra time and your kiss, oh oh!» Viele Fragen in den Augen der Mitpendler. Ist sie betrunken? Weiss sie, dass sie so laut singt? Weiss sie, dass sie so falsch singt? Sollte man sie bremsen? Geht es ihr gut? Die Menschen staunen, amüsieren sich, schütteln den Kopf – und ich google, während die Businessfrau unbeirrt den Prince-Klassiker weiterschmettert, auf Youtube jene Filmszene, die ich bestimmt 15 Mal gesehen habe. Da: Julia Roberts singend in der Badewanne. Die Pretty Woman taucht immerhin irgendwann ins Schaumwasser ab. Dann hat das Singdebakel im Film ein Ende. Im richtigen Leben dauert es offenbar manchmal etwas länger bis zum Happy End.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages