Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Bellevue-Bar

21.09.2017 23 Reax
teilen
teilen
0 shares

Alain Berset wackelt nicht

Hannes Britschgi - unser Mann in Bern

Morgen sitzen die sieben Bundesräte zusammen und entscheiden, welches Departement Ignazio Cassis führen darf. Die einfachste und überzeugendste Lösung wäre das frei gewordene Aussendepartement. Der viersprachige Cassis mit lebenslanger Erfahrung im exponierten Grenzkanton Tessin passt ausgezeichnet. Richtig neu werden die Karten in der Regierung erst in den kommenden zwei Jahren verteilt. Angekündigt oder absehbar treten die Bundesräte Doris Leuthard, Ueli Maurer und Johann Schneider- Ammann zurück. Damit eröffnen sich neue Möglichkeiten für Simonetta Sommaruga, Alain Berset und Guy Parmelin. Schon morgen zuzugreifen wäre dumm. Sie würden sich damit andere Perspektiven in naher Zukunft verbauen. Zwar hält sich in Bern das Gerücht, Alain Berset reize die internationale Bühne. Mag ja sein. Aber Berset wird einen Teufel tun, das für die SP wichtige Departement des Innern freiwillig herzugeben. 2012 konnten sich die Sozialdemokraten mit ihm endlich dort einrichten, wo Sozialpolitik – wie die Rentenreform 2020 – gemacht wird. Besser, sie bleiben dort.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages