Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Bellevue-Bar

13.04.2017 51 Reax
teilen
teilen
1 shares

Das grosse Schweigen zu Usain Bolt

Hannes Britschgi, unser Mann in Bern.

Liebe Freunde der Leichtathletik, geschätzte Fans des Superstars Usain Bolt, hier bitte nicht mehr weiterlesen oder zumindest kurz den Atem anhalten und sich setzen – es folgt harte Kost. Der schnellste Mann der Welt ist auch nur ein Mensch. Seine Dominanz über die Königsdisziplin 100 Meter Herren gründet vielleicht nicht nur in seinen schnellen Beinen und seiner mentalen Stärke. Der «Kugelblitz» aus Jamaika könnte ebenso ein faules Ei im Nest der Leichtathletik sein wie andere seiner Sportkumpels von der Insel. Dank verbesserter Analyse-Technologie haben Nachproben ergeben, dass jamaikanische Sprinter-Athleten der Olympia 2008 positiv auf die Doping-Substanz Clenbuterol getestet wurden. Das hat der ARD-Doping-Fachjournalist Hajo Seppelt vor Wochen enthüllt. Die naheliegendste Frage hiess natürlich sofort: War auch Bolt gedoppt? Doch keine dicken Schlagzeilen, kein Aufruhr unter den Journalisten. Absolute Stille. Trotz Verdacht beherrscht eine Omertà das Thema. Medien wie Sportbehörden sind sich offensichtlich einig. Endlich hat die Leichtathletik mit Usain Bolt einen unwiderstehlichen Superstar. Das ist gut für den Sport und ebenso fürs Geschäft. Und so soll es bleiben.

teilen
teilen
1 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages