Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Bellevue-Bar

09.08.2018 11 Reax
teilen
teilen
0 shares

Die Löhne eigenständig schützen

Hannes Britschgi - unser Mann in Bern

Die hohen Preise in der Schweiz schockieren verlässlich die ausländischen Gäste. Zum Glück sind die Löhne ebenfalls Spitzenklasse. Damit das so bleibt, hat die Schweiz 2004 Barrikaden hochgezogen gegen Lohndumping durch Billigstarbeitskräfte aus der EU. Einen Lohnschutz mit Meldepflichten, Kontrollen, Kautionen und Sanktionen. Denn 2002 erhielten die EU-Bürger freien Zugang zum schweizerischen Arbeitsmarkt. Die Personenfreizügigkeit. Die EU verlangt jetzt eine Lockerung der Lohnschutz-Regeln, sonst gäbe es kein Rahmenabkommen. Aussenminister Cassis hat sich sofort auf diese Diskussion eingelassen. Wirtschaftsminister Schneider-Ammann will heute mit Gesprächen zur technischen Umsetzung einer EU-kompatiblen Lösung beginnen. Nicht mit uns!, verkündeten gestern die Gewerkschaften. Nie würden sie den «eigenständigen» Lohnschutz aus der Hand geben. Sie verweigern sich den Konsultationen und drohen jetzt schon mit dem Referendum. Die Gewerkschaften wissen, dass sie bei einem neuen Lohnschutz-Modell nur verlieren können, denn die EU will die 8-Tage-Regel zurechtstutzen, die Kontrolldichte aufweichen und die Kautionen vom Tisch haben. Sprich: die Barrikaden schleifen.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages