Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Bellevue-Bar

30.11.2017 12 Reax
teilen
teilen
0 shares

Finanzspritze für die AHV

Hannes Britschgi - unser Mann in Bern

Thomas Aeschi ist ein Schnellstarter. Kaum zum neuen Fraktionspräsidenten der SVP gewählt, fädelt er mit den Linken einen interessanten Deal ein. 2018 werden 442 Millionen Franken frei, weil dann die IV-Zusatzfinanzierung ausläuft. Dieses Geld will Aeschi in die AHV-Kasse leiten. Er hat sich mit SP-Fraktionschef Roger Nordmann abgesprochen. Beide stellen in der aktuellen Bundesbudget-Debatte den gleichen Antrag: In den nächsten «paar Jahren» sollen diese 442 Millionen in die AHV fliessen. Natürlich meldeten sich sofort Stimmen, die das Nein zur Altersreform 2020 am 24. September auch als Nein zum Aeschi-Nordmann-Pakt verstehen. Die Umleitung der 442 Millionen war ein Teil der Reform. Das ist zu formalistisch gedacht, denn Nachwahl-Analysen belegen, dass das Nein andere Gründe hatte: Ausbau- statt Sparvorlage (70-Franken-AHV-Zuschlag), Belastung der Jungen, Erhöhung des Frauen-Rentenalters. Vor der Abstimmung warnten Befürworter wie Gegner vor der absehbaren finanziellen Schieflage der AHV. Warum jetzt zögern? Auch Teil- und Zwischenlösungen sind willkommen.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages