Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Bellevue-Bar

16.11.2017 22 Reax
teilen
teilen
0 shares

Letzte Macht beim Personal

Hannes Britschgi - unser Mann in Bern

Donald Trump droht Nordkorea mit «Feuer und Zorn» und mit «totaler Vernichtung». Er versichert, die USA hätten eine militärische Option, seien «schussbereit». Trump allein ist befugt, einen nuklearen Angriff auszulösen. Die Welt weiss, dass er den Finger am Knopf hat. Schliesslich ist er der Oberbefehlshaber der amerikanischen Armee. Sorgen muss da die Tatsache machen, dass sich renommierte US-Psychologen in Ferndiagnosen über eine krankhafte, narzisstische Störung Trumps ergehen. Und weil der amerikanische Präsident fortfährt, den nordkoreanischen Diktator Kim Jong Un zu provozieren – «ich würde ihn NIE klein und dick nennen» –, hat sich vorgestern die aussenpolitische Kommission des US-Senats über die Frage gebeugt, ob es legale Mittel gibt, Trump an einem Atomeinsatz zu hindern. Antwort: Ja. Wenn ein Erstschlag als militärische Gewaltanwendung unverhältnismässig wäre, könnte das Personal den Einsatzbefehl verweigern. Welches Personal sitzt in diesem Moment zusammen und diskutiert die Verhältnismässigkeit des Atomeinsatzes? Und verweigert dann den Befehl?

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages