Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Bellevue-Bar

05.01.2017 70 Reax
teilen
teilen
0 shares

Unbeirrbare israelische Richter

Hannes Britschgi, unser Mann in Bern.

Verletzt und handlungsunfähig liegt der palästinensische Messerstecher Abdelfatah al-Sharif in Hebron am Boden. Die Sicherheitskräfte haben den Tatort der Attacke bereits aufgeräumt. Die Ambulanzen sind abfahrbereit. Da tritt der israelische Soldat Elor Azaria zu al-Sharif und erschiesst ihn. Über die letzten Minuten im Leben des Attentäters gibt es keine Zweifel, denn sie sind – Exekution inklusive – gefilmt worden. Gestern hat ein israelisches Militärgericht in Jaffa Soldat Azaria wegen Totschlags verurteilt. Die Richter haben sich weder dem politischen noch dem öffentlichen Druck gebeugt. Ein wichtiges Urteil, ein Beweis der Rechtsstaatlichkeit Israels, ein Lichtblick in einer kriegsversehrten Region. Laut Umfragen ist Azaria für die Mehrheit der Israeli ein Held. Von den Medien wurde er als «Persönlichkeit des Jahres» gefeiert. Vor dem Gericht demonstrierten Bürger. Die Vorsitzende Maya Heller und ihre Richter liessen sich nicht beirren. Azaria habe al-Sharif ohne zwingenden Grund getötet. Das Gericht glaubte Azarias Schutzbehauptung – er habe sich bedroht gefühlt – nicht. Stattdessen hielt es ihm vor, er habe nach dem Todesschuss gesagt, Al-Sharif habe den Tod verdient. Schuldig.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages