Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Bitte einsteigen

23.05.2017 112 Reax
teilen
teilen
0 shares

Rund um die Uhr verwandeln sich die Fahrgäste

Christian Dorer ist Chefredaktor der Blick-Gruppe und fährt 1x pro Monat beim Regionalbus Lenzburg.

Mein Tag als Busfahrer ist meist der Samstag – die früheste Schicht ab kurz vor fünf, die letzte bis vier Uhr morgens, also rund um die Uhr. Die Strecken sind immer gleich. Meine Fahrgäste aber verwandeln sich von Stunde zu Stunde. Um 5 Uhr steigen Schichtarbeiter ein, Bergtourengänger und die letzten Nachtvögel. Wenn sie einschlafen, wecke ich sie an der Endstation. Kurz vor acht stürmen Senioren den Bus. Sie wollen pünktlich da sein, wenn Coop und Migros öffnen. Um zehn fahren sie schwer beladen wieder zurück. Konsum macht leider nicht jeden glücklich: Einige ärgern sich dann über kreischende Kinder. Den ganzen Samstagmorgen habe ich Rekruten an Bord, die heim ins Wochenende wollen – je nach Truppe sehen sie mehr oder weniger erschöpft aus. Am frühen Nachmittag steigen die ein, die ausschlafen durften. Wie sich dann am frühen Abend zeigt, wenn sie mit vielen Plastiktaschen wieder einsteigen, fahren viele von ihnen zum Shoppen. Ab 19 Uhr füllt sich der Bus mit Wohlgerüchen der unterschiedlichsten Parfümhersteller – Ausgehzeit! Auch optisch gibt der Bus jetzt viel her: So schön sind meine Fahrgäste sonst nie! Jetzt folgen einsame Stunden am Steuer. Alle sind im Ausgang – der Bus fährt praktisch leer. Ab 22 Uhr aber steigen die Heimkehrer wieder zu, altersmässig interessant gestaffelt: Erst die ganz Jungen und die ganz Alten, später alle anderen. Ab 1 Uhr nachts fährt fürs Partyvolk der Nachtbus. Obwohl – oder weil – dann Sicherheitspersonal dabei ist, erlebe ich diese Touren nie als bedrohlich, sondern als Fortsetzung der Party in ihrer mobilen Form. Wobei: Nicht jede Party endet schön. Wenn sich nachts um 4 Uhr der Magen gewisser Passagiere schneller dreht, als ich die Bustür öffnen kann, möchte ich ebenfalls einfach nur nach Hause …

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages