Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Blick voraus

11.09.2018 12 Reax
Peter Grünenfelder Peter Grünenfelder
Direktor Avenir Suisse
teilen
teilen
0 shares

1,8 Millionen pro Stunde

Peter Grünenfelder ist Direktor von Avenir Suisse, der liberalen Denkfabrik.

Die Zahl 1,8 steht für Fehlentwicklungen in der Landwirtschaftspolitik und zeigt den dringenden Reformbedarf. Eins Komma acht Millionen Franken: soviel kostet uns die Schweizer Agrarpolitik durchschnittlich pro Stunde. Damit leisten wir uns eine der teuersten Landwirtschaften weltweit. Offiziell betragen die Ausgaben für Landwirtschaft und Ernährung 3,8 Milliarden Franken pro Jahr. Doch dieser Betrag ist nur die Spitze des Eisbergs der Gesamtkosten und Privilegien der Agrarwirtschaft. Der Agrarsektor kostet uns rund 20 Milliarden jährlich – konservativ gerechnet. Wir als Steuerzahlende und Konsumenten und Konsumentinnen tragen mit 47 % die Hauptlast. Infolge des wettbewerbsfeindlichen Grenzschutzes zahlt jeder Schweizer Haushalt jährlich über 1000 Fr. mehr für Lebensmittel. Kein Wunder beträgt das Preisniveau hierzulande fast 180 % des EU 28-Durchschnitts. Vor- und nachgelagerte Organisationen erweisen sich als Kostentreiber. Die Bauern sind somit «Durchlauferhitzer» der staatlichen Unterstützung. Hinzu kommt ein Regulierungsdickicht von gegen 4000 Seiten Vorschriften. Sie schränken die unternehmerische Freiheit der Bauern massiv ein. Wir müssen endlich darüber diskutieren, welche Kosten wir Steuerzahlende bereit sind zu tragen, aber auch, wie die Bauern wieder berufliche Perspektiven erhalten.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages