Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Dating-Disco

12.12.2017 87 Reax
teilen
teilen
0 shares

Das «Hi»-Experiment

 

Tolerant, pflege ich stets zu sagen, bin ich. Und liege völlig falsch, wie mir letztens bewusst wird, als mich das dritte Tinder-«Hi» an einem Tag wie die Faust aufs Auge trifft. Was antwortet man auf «Hi»? «Hi»? Und dann? «Wie gahts?» Oder «Saletti, alles paletti?» Kann eine «Hi»-Konversation lustig, spassig, anregend, schlagfertig, ironisch werden? Ich sage Nein. Und wage den Test. Während ich «Hi»-Typen normalerweise ins 2.0-Nirwana verabschiede, schicke ich den drei «Hi»-Matches ein «Hi» zurück. Die erste Antwort lässt keine zwei Minuten auf sich warten. «Ficke?», fragt Reto (36). «Gerade nicht, danke», antworte ich. Er unmatcht mich. Kandidat 2 setzt auf «Wie häsh es». Das «c» suche ich genauso vergeblich wie ein Fragezeichen. «Hi»-Mann Nummer 3 unmatcht mich wortlos. Nerven tut mich am Ende aber nur einer. Der, der auf Buchstaben und Satzzeichen verzichtet. Warum, weiss ich auch nicht so ganz genau. Dafür weiss ich, dass das mit der Toleranz und mir massiver Chabis ist.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages