Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Digitales Überleben

23.08.2017 0 Reax
teilen
teilen
0 shares

Erstaunlich praktisch: QR im P6

 

Jeder kennt den Kuoni-Werbespruch «Ferien, in denen man alles vergisst». Dazu kann auch gehören, wo man vor dem Abflug sein Auto parkiert hat. Ich selbst brauche dafür nicht mal Ferien. Im Glattzentrum oder der Jelmoli-Bunkerspirale schaffe ich das aus dem Stand. Im Wissen um mein Orientierungsdefizit greife ich daher auf die kleinen Abreisszettel zurück, mit denen man den Standort physisch im Portemonnaie abspeichern kann – auch wenn sie an der Strandbar irgendwie deplatziert dort rausschauen. Letzte Woche nun sah ich zum ersten Mal im P6 am Flughafen Zürich eine neue Variante mit QR-Code: Statt den Zettel mitzunehmen, scannt man ihn mit der Flughafen-App, welche die Etage als «Favorit» einträgt; wer mag, kann die Nummer des Parkfelds noch ergänzen. Technologie ist eben nicht nur Raketenwissenschaft, sondern auch mal nur eine schlanke und elegante Lösung. Wer viele Flughäfen kennt, weiss, dass unser ZRH ein gutes Händchen für Convenience, kleine Bequemlichkeiten, hat. Zudem muss man zugeben, dass die über 20 Jahre alten QR-Codes, die oft als «nutzt eh niemand» runtergemacht werden, nicht nur nicht totzukriegen sind, sondern an der richtigen Stelle erstaunlich praktisch sein können.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages