Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Digitales Überleben

12.06.2018 0 Reax
teilen
teilen
0 shares

Microsoft kauft Git was?

Mit Internet-Unternehmer Peter Hogenkamp

Letzte Woche gab Microsoft bekannt, für 7,5 Milliarden Dollar die Online-Plattform GitHub zu kaufen. «Git was?», werden sich viele ausserhalb der IT-Szene fragen. GitHub ist ein Cloud-Speicher für Softwareprojekte, in dem Programmierer gemeinsam ihren Code abspeichern, sodass es kein «Versionenpuff» gibt, etwa wie bei einem Online-Dokument, an dem mehrere gleichzeitig schreiben können.

Der Schritt ist durchaus bemerkenswert. Erstens wird GitHub viel von der Open-Source-Community benutzt, also den Verfechtern der quelloffenen Software, die früher Microsoft in herzlicher gegenseitiger Abneigung verbunden waren – inzwischen gehören Microsoft-Entwickler zu den Top-Nutzern. Zweitens macht GitHub keinen Gewinn, sodass der Milliardenbetrag vor allem als Charmeoffensive verstanden werden kann. Und auch wenn sich schon einige aus altem Reflex empört abgewandt haben, viele der 27 Millionen User werden sicher bleiben.

Man muss es Microsoft lassen: In den vier Jahren, seit Satya Nadella als CEO am Ruder ist und nicht mehr Windows-/Office-Hardliner Steve Ballmer, machen sie vieles richtig. Und so sind nun auch wir wieder Microsoft-Kunden, wenn auch nur für 30 Dollar pro Monat.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages