Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Digitales Überleben

27.03.2018 1 Reax
teilen
teilen
0 shares

Rettet Replay!

 

Zeitversetztes Fernsehen («Replay») ist beliebt. Wer zu spät einschaltet, kann zurückspulen und von Anfang an schauen. Swisscom, UPC, Zattoo etc. bieten alle Sendungen der letzten sieben Tage von über 250 TV-Sendern an, ohne dass sie vorher aufgenommen werden müssen: 50 000 Programmstunden. Das gibt es so nur in der Schweiz, im Rest von Europa sind die Regelungen restriktiver.

Nun ziehen die TV-Sender deswegen vors Bundesverwaltungsgericht. Vom zeitversetzten Fernsehen profitierten einseitig die TV-Verbreiter, argumentieren sie. «Und die Konsumentinnen und Konsumenten!», möchte man dazwischenrufen. Glaubt wirklich irgendjemand, wenn Replay abgeschafft würde, würden wir wieder eine halbe Stunde Werbung pro Spielfilm glotzen, was unendlich nervt und den Film weit über die Schmerzgrenze hinaus verlängert? Insbesondere die SRG, gerade noch mit blauem Billag-Auge davongekommen, sollte sich freuen, wenn ihre Inhalte konsumiert werden, wie und wo auch immer.

Aber auch die Privatsender werden die Zahnpasta nicht zurück in die Tube bekommen. Ich bin überzeugt: Ein Replay-Verbot würde vor allem noch mehr Leute in die Arme von werbefreien Anbietern wie Netflix, Apple, Sky etc. treiben.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages