Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Fadegrad

23.04.2018 132 Reax
teilen
teilen
0 shares

Charity-Abzocker

Steilpass für Politphilosophin Dr. Regula Stämpfli

Würden Sie ein Auto kaufen, bei dem die Hupe mehr kostet als der Motor? Oder einen Wein, dessen Glasflasche zehnmal teurer ist als deren Inhalt? Sicher nicht. Doch bei Managern erlaubt sich die Schweiz genau dies. Die Bullshit-Jobber, öffentlich und privat, verdienen ein Heidengeld, selbst dann – man könnte sagen VOR ALLEM dann – wenn sie kläglich versagen.

Nun entrichten sogar gemeinnützige Organisationen Löhne für ihre Geschäftsführer, Direktoren oder Vereinsmanager, die regelrecht pervers sind! Begründung: «Marktkonformität von Kaderlöhnen» und man müsse als VERWALTER doch höher entlöhnen als den behandelnden Arzt oder die unmenschliche Schichten schiebende Pflegefrau.

Hallo? Wenn gut gemeinte Spendengelder nicht bei den Menschen ankommen, die sie benötigen, sondern in den Taschen von Vorständen verschwinden, die sich medienwirksam und mit feuchten Augen als Vertreter der Armen und Kranken inszenieren, dann kommt Brechreiz auf. Übel auch: Statt die Abzocker zu regulieren, beschliesst das Parlament, die Ärmsten der Armen, von denen nur eine Handvoll ebenso bescheissen wollen wie die Charity-Abzocker, mittels totalen Überwachungsstaat zu kontrollieren. Was tun? Unterschreibt sofort und alle das Referendum gegen die Sozialdetektive.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages