Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Fadegrad

10.04.2017 123 Reax
teilen
teilen
0 shares

Die Kunst des Erinnerns

Steilpass für Politphilosophin Dr. Regula Stämpfli.

Am Freitag ist die Gründerin des Archivs zur Geschichte der schweizerischen Frauenbewegung, Marthe Gosteli, gestorben. Sie setzte ihr Erbe für die Dokumentation der Frauen ein. Denn, siehe da: Emanzen gab es schon immer, und es wird sie immer geben. Das Gosteli-Archiv ist sinnlich, erlebbar und ein riesiger Schatz an realer Welt.

Dies im Unterschied zur digitalen Fiktion, die via Technik schon längst daran arbeitet, alles Weibliche unsichtbar zu machen oder mit Gewalt zu unterdrücken. Die digitale Archivierung mutiert oft zum Ganzkörperschleier und punkto Frauen gerne zum anonymen oder verleumderischen Massengrab. Digital dominieren auch biologische Bullshit-Theorien wie «körperliche Schwäche» oder gar «Menstruation». Dabei sind weibliche Bonobos und Elefanten mit denselben biologischen Eigenschaften voll matriarchal. Marthe Gosteli wird uns allen fehlen, denn bis zuletzt setzte sie sich für Gerechtigkeit, Freiheit und Gleichberechtigung ein: «Als wir das Frauenstimmrecht endlich hatten, haben viele Frauen gedacht, jetzt sei alles in bester Ordnung, dabei war das erst der Anfang.» Adieu, liebe Marthe!

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages