Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Fadegrad

09.10.2017 695 Reax
teilen
teilen
0 shares

Garantiert unrasiert

Steilpass für Politphilosophin Dr. Regula Stämpfli.

Meinen ersten Skandal provozierte ich, als ich über die philosophische Bedeutung der Intimrasur schrieb. Als Mann wäre ich als «genialer Geist, der Popkultur mit Foucault’scher Präzision verbindet», gefeiert worden. So wurde ich lediglich gefragt: «Was haben Sie gegen Schamhaare?» Meine politologische Antwort war ein Werk zu Hannah Arendt mit dem Titel «Die Macht des richtigen Friseurs». Zehn Jahre später – siehe da: Haar oder Nicht-Haar ist DIE Gegenwartsfrage. Adidas lässt Cisgender-Model Arvida Byström mit unrasierten Beinen für neue Kult-Sneakers werben, und prompt kriegt die Schwedin Vergewaltigungsdrohungen. Moderatorin Schrowange «schockiert» mit grauen Echthaaren, und die Presse schreibt von «Mut». Für die neue Serie «Babylon Berlin» mussten sich die Schauspielerinnen Pelzchen unter die Achseln kleben lassen. Mit Haaren lässt sich mittlerweile ’ne Menge Kohle verdienen – nicht nur als Rasiererhersteller oder Starfriseur. Echthaarperücken sind keine falschen Behauptungen mehr, höchstens kritisch bei der Recherche nach Herstellungsbedingungen, überlebenswichtig aber für Krebspatientinnen. An den Haaren herbeigezogen sind alle Fake News, inklusive des Geschwätzes darüber. Haare auf den Zähnen? Ha! Die stehen Frauen immer noch am besten.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages