Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Fadegrad

26.03.2018 74 Reax
teilen
teilen
0 shares

Lebende Ostereier

 

Das Fest der Auferstehung Christi hat seinen Namen von einer heidnischen Frühlingsgöttin: Licht, Fruchtbarkeit und Hoffnung lassen grüssen. Deshalb gehören Eier zu Ostern wie die Nullen zu den Banken. Doch während bei uns die Eier schön bunt und farbig angemalt sind, gibt es anderswo Eier, die auf ganz andere Farben getrimmt werden: Blond, Blau, Weiss – Haare, Augen, Haut.

10 000 Dollar gab es vor einigen Jahren noch für 72 Eier, die aus den Ovaren einer jungen Akademikerin in furchtbarer Geldnot regelrecht abgeerntet wurden. Heute ist der Markt etwas zusammengebrochen, seit all die Managerinnen aus dem Silicon Valley, all die Anwältinnen und Professorinnen die Eier nicht mehr kaufen müssen, sondern ihre eigenen grad selber einfrieren dürfen. Die armen Eier! Denen nützen nämlich Berühmtheit und Geld nichts, wenn am Ende eh nur der goldene Käfig wartet.

Das Ei war seit den vorchristlichen Jahrtausenden ein Symbol der Auferstehung. In unseren modernen Zeiten der Massentierhaltung und der massgeschneiderten Fortpflanzung wünscht sich aber so manches Ei, dass es einfach nur biologisch entstanden und von fröhlichen Kindern bemalt wäre, anstatt als Industrieware herhalten zu müssen. Trotzdem: Ich wünsche ganz frohe Ostern.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages