Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Fadegrad

09.07.2018 78 Reax
teilen
teilen
0 shares

Trump-Trolle und Erdo-Kuschler

Steilpass für Politphilosophin Dr. Regula Stämpfli

Trump sells: Journi-Sofakartoffeln und Genderaktivistinnen finden ihn so furchtbar, dass sie mit «Anti-Trump» Karriere machen. Trump beschimpfen? Passt. Sogar der deutsche Bundespräsident verweigerte Trump nach dessen Wahl 2016 die Gratulation. Mutig, nicht wahr? Verlogen. Gegen Folter, Rassismus und Sexismus zu sein ist easy … wenn nichts auf dem Spiel steht. Trump kann man locker beleidigen: No Problem. Die grösste Gefahr für Europa wird im Gegenzug dazu überall hofiert. Wir reden von Erdogan: Türke, Staatspräsident und Freund aller Islamisten. Über 160 000 Menschen wurden verhaftet, ebenso viele aus dem Staatsdienst entlassen, freie Journalisten eingekerkert und, und, und. Doch was passiert? Erdogan taucht medial nur häppchenweise auf. Bundespräsident Steinmeier zögerte bei Erdogan keinen Moment, ihm zu dessen Wahl zu gratulieren. Papst Franziskus empfängt Erdogan mitten im Wahlkampf in Rom. Prominente türkische Verbände im freien Europa reklamieren lauthals «Integration», wählen für Ankara aber gerne antidemokratisch und islamisch (AKP). Demokratie muss aber am Bosporus verteidigt werden, nicht am Potomac. Wer nicht von Erdogan schreiben will, soll zu Trump die Klappe halten.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages