Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Fadegrad

13.09.2017 81 Reax
teilen
teilen
1 shares

Wenn Programme lügen

Steilpass für Politphilosophin Dr. Regula Stämpfli.

Sie tummeln sich im Gehirn wie die Abzocker an der Börse. Wie viele Likes bin ich wert? Wer ist die Kim Kardashian für Politologie? Den Hintern würde ich hinkriegen, leider fehlt mir der Instagram-Account. Die nicht vorhandenen Grenzwerte für Bullshit produzieren absurde Inszenierungen. Fake-Followers, Bots und gekauftes Google-Rating stinken ebenso wenig wie Geld. Vor einigen Wochen hat dies eine US-amerikanische Agentur vorgeführt. 80 000 Fake-Follower für Fake-Profile wurden aus dem Hut gezaubert, und schwupp kamen die lukrativen Werbeaufträge herein.

Trotzdem glauben alle an dieses Zahlensystem – je mehr fake, umso schneller dann auch real. Menschen sind Herdentiere: «Give me fake, I’ll give you cash!» Echt lachhaft – wenn einem das Lachen beim «algorithmischen Bias» nicht im Hals stecken bliebe. Eine Firma in den USA hat für Richter ein Programm entwickelt, das sie bei ihren Entscheiden punkto Rückfälligkeit der Verbrecher unterstützen sollte. «Zufälligerweise» wurde die Quote für Afroamerikaner doppelt so hoch berechnet wie für Weisse. Statt von einem «Programm» sollte man in diesem Fall also eher von «Ku-KluxKlan-Code» sprechen. Das «lügen wie gedruckt» ist längst dem «lügen wie gerechnet» gewichen.

teilen
teilen
1 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages