Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Geld und mehr

08.03.2017 36 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Billige» Reform, hoher Preis

 

Bei der Rentenreform werden alle denkbaren Aspekte diskutiert, bloss der wichtigste fehlt: Ein Rentensystem soll nämlich nicht nur den Alten über die Runden helfen, sondern der ganzen Volkswirtschaft. Die würde nämlich mangels Nachfrage zusammenbrechen, wenn nicht ausreichend Kaufkraft von den Jungen auf die Alten übertragen wird. Zurzeit genügt es nicht: Die ganze Schweiz produziert seit Jahren rund 10 Prozent mehr, als sie verbraucht, und laut Statistik konsumieren die über 65-Jährigen pro Kopf weniger als die Jungen. Natürlich müssen die Jungen den Alten etwas abgeben, aber offensichtlich ist das – immer der Saldo – mit keinerlei Einschränkungen verbunden. Die Aktiven können und wollen gar nicht so viel konsumieren. Aber sie wollen alle einen Job. Und dazu brauchen sie die Nachfrage der Alten. Die Economiesuisse will uns zwar einreden, dass die nötige Nachfrage aus dem Ausland beziehungsweise von den Exporten kommen sollte, doch das ist Illusion – wir haben ja schon gut 10 Prozent Exportüberschuss. Unter dem Strich heisst das: Eine «billige» Rentenreform könnte die aktive Generation zur Passivität – sprich Arbeitslosigkeit – verdammen.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages