Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Geld und mehr

22.12.2016 137 Reax
teilen
teilen
2 shares

Maurer wie einst Merz?

 

Die Geschichte ist bekannt: Bei der Steuerreform II (USR II) sollten laut Abstimmungsbüchlein die KMU um rund 100 Mio. Franken entlastet werden. Es kam anders. Bisher sind über 60 Mia. Franken Dividenden steuerfrei ausgeschüttet worden. Weitere über 1000 Mia. – aus der ganzen Welt – wurden schon angemeldet. Hinterher gab sich Finanzminister Hans-Rudolf Merz ahnungslos. Nun steht die Steuerreform III an. Zuständig ist Ueli Maurer. Leider kann man auch ihm nicht trauen, denn statt zu den Fehlern seiner Vorgänger zu stehen, redet er sie in seinen Interviews schön: Zitat: «Der Befund ist klar. Die Unternehmenssteuern wachsen schneller als die Steuern der Privatpersonen.» Ja natürlich! Dividenden sind Privateinkommen. Werden sie steuerlich entlastet, sinken nicht die Gewinnsteuern, sondern die Einkommenssteuern. Aber Ueli Maurer formuliert diesen trivialen Sachverhalt so, dass – zumindest auf die Schnelle – genau der gegenteilige Eindruck hängen bleibt: Alles halb so wild. Will Maurer die Stimmbürger schon wieder für dumm verkaufen? Oder ist er – wie damals Merz – von der komplexen Materie selber total überfordert?

teilen
teilen
2 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages