Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Geld und mehr

03.01.2018 17 Reax
teilen
teilen
0 shares

Piketty – falsche Diskussion

 

In seinem neuen Buch dokumentiert Thomas Piketty die Zunahme der weltweiten Ungleichheit nur noch seit 1980. In «das Kapital» hatte er noch die Entwicklung seit 1900 aufgezeichnet. Diese Zahlen zeigten, dass die Geldeinkommen in den 1920er-Jahren noch viel ungleicher verteilt waren als heute. «Also alles gar nicht so schlimm», unkten seine Kritiker. Doch der Vergleich war eh unsinnig. Damals wurden grosse Teile der Grundbedürfnisse wie Nahrung, Pflege, Mobilität noch ohne Geld gedeckt. Heute ist das BIP und dessen Verteilung noch aus anderen Gründen kein sinnvoller Massstab. Es gewichtet nämlich das, was die Wirtschaft herstellt, nach dem Preis, den der Markt dafür bezahlt. Doch «der Markt», das ist heute das reichste Zehntel, das über 37 Prozent der Kaufkraft verfügt. Das BIP und seine Verteilung haben mit der Befriedigung «unserer» Bedürfnisse immer weniger zu tun. Thomas Piketty hat mit seinen Büchern alte Fragen neu aufgeworfen. Müssen wir ihm dafür dankbar sein? Nein, denn letztlich füllt er bloss alte Denkmuster mit noch mehr Daten. Doch jetzt brauchen wir nicht Faktenhuberei, sondern einen frischen Blick auf unser Wirtschaftssystem.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages