Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Generation L

14.11.2018 78 Reax
teilen
teilen
0 shares

Abhängig

Buchautorin Linda Solanki.

Meine Freundin ist emotional abhängig von einem Arschloch. Die beiden führen seit drei Jahren eine ungesunde On-Off-Beziehung. Die Kurzfassung davon: Nachdem er ihr eine Weile lang den perfekten Partner vorgespielt hatte, benutzte er ihre Unfruchtbarkeit als Ausrede, um sie fallen zu lassen. In Wahrheit hatte er einfach eine andere kennengelernt, die in dem Moment spannender erschien.

Sobald ihm die Neue verleidet war, meldete er sich wieder, beteuerte, dass sie die Eine sei, die Frau zum Heiraten, nur, um sie bei der nächstbesten Gelegenheit erneut abzuservieren. So zog sich das Spiel über die Jahre weiter. Wenn er rief, kam sie. Wenn er genug hatte, ignorierte er sie. Es ging sogar so weit, dass er ihr am Montag einen Wochenendausflug versprach und sich bereits am Mittwoch nicht mehr meldete. Ihrer Hörigkeit tat das keinen Abbruch.

Zwar schwor sie sich bei jedem Mal, als er sie verletzt und traurig zurückliess, dass sie dieses Spiel nicht mehr mitmachte. Sie löschte seine Nummer, ihre Social Accounts, doch er fand immer einen Weg, sie zu kontaktieren, wenn er gerade wieder Lust auf etwas Intimität und Nähe hatte. Und sie? Sie vergass schon beim ersten Zeichen von ihm allen Schmerz, den er ihr zugefügt hatte. Wenn er sagte, dass sie besonders sei für ihn, begann sie sofort zu hoffen, dass er es diesmalanders machen würde, dass er es endlich ernst meinte.

Ich kenne ihn nicht. Möchte ihn nie kennenlernen. Weil ich hoffe, dass er eines Tages ein für alle Mal aus ihrem Leben verschwunden sein wird. Aber auch ohne ihn zu kennen, weiss ich, dass meine Freundin viel zu gut für ihn ist. Ich bin mir sicher, er weiss das auch. Nur sie weiss das nicht. Sonst wäre sie nie abhängig von ihm geworden.

Ich wünsche ihr, dass sie bald ihren eigenen Wert erkennt und sich lösen kann. Den ersten Schritt, seine Nummer zu sperren, hat sie schon gemacht. Ich glaube ganz fest an sie, dass sie diesmal stark bleibt, auch wenn er sich bald mal wieder melden sollte. Denn immerhin hat sie sich ihre Abhängigkeit eingestanden. Und wie bei allen Abhängigkeiten ist das der erste Schritt zur Bewältigung.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages